Razzia

Vorsitzender der "Bayernengel" verhaftet

Glashütten - Bei einer Razzia in Glashütten ist der Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins „Bayernengel“ festgenommen worden. Gegen ihn werden schwere Vorwürfe erhoben.

Ihm wird Betrug und Veruntreuung vorgeworfen. So soll er Geld für sich statt für den Verein ausgegeben haben, wie Herbert Potzel von der Staatsanwaltschaft Bayreuth am Mittwoch sagte. Um welche Summe es gehe, sei noch unklar. Zudem soll er für die Mitarbeiter des Vereins keine Beiträge in die Sozialversicherung eingezahlt haben. Rund 30 Polizisten durchsuchten deshalb am Montag das Vereinsheim der „Bayernengel“, wie zuerst der „Nordbayerische Kurier“ berichtet hatte.

Der Vereinsvorsitzende sitzt seit der Razzia in Untersuchungshaft. Wie die Behörden auf den Fall aufmerksam wurden, wollte der Oberstaatsanwalt nicht sagen. Bei der Polizei sei der Mann wegen früherer Straftaten bekannt, bald müsse er eine Haftstrafe wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Führerschein antreten.

Die „Bayernengel“ wurden nach Angaben auf der Internetseite des Vereins vor rund einem Jahr gegründet. Demnach laufen zahlreiche Projekte etwa im Bereich Drogenprävention und Obdachlosenhilfe, für die der Verein Spenden sammelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare