Ikea ruft Produkt zurück - Vor Benutzung wird dringend gewarnt

Ikea ruft Produkt zurück - Vor Benutzung wird dringend gewarnt

Kriminelle rechte Gruppe

Razzia bei „Bavaria Vikings“: 150 Polizisten suchen Waffen

München - Wegen verbotener Schlagringe und Elektroschockern aus Tschechien durchkämmte die bayerische Polizei etliche Gebäude. Bei der mutmaßlichen rechten Gruppe fand sie auch Propagandamaterial.

Bei einer Razzia gegen eine möglicherweise kriminelle rechtsgerichtete Gruppierung hat die Polizei in Bayern nach verbotenen Waffen gesucht. Es sei nicht um Schusswaffen, sondern um verbotene Gegenstände wie Schlagringe gegangen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft München I, Florian Weinzierl. „Es gibt Anhaltspunkte, dass die Beschuldigten eine rechte Gesinnung haben oder mit einer solchen jedenfalls sympathisieren.“ Rund 150 Beamte waren am Dienstag im Einsatz.

Insgesamt werde gegen rund 20 Verdächtige wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung ermittelt. „Wir gehen davon aus, dass sich die Gruppe „Bavaria Vikings“ nannte“, sagte Weinzierl. Es sei vor allem um den Ankauf von verbotenen Schlagringen sowie Elektroschockgeräten in der Tschechischen Republik gegangen. Von weiteren konkret geplanten Straftaten sei nichts bekannt.

Schwerpunkt in Niederbayern

Der Schwerpunkt der Aktion lag in Niederbayern, wo 8 von insgesamt rund 20 Objekten durchsucht wurden. Zwei Objekte befanden sich in Brandenburg und Nordrhein-Westfalen.

Nach Angaben des bayerischen Innenministeriums fanden die Ermittler verbotene Gegenstände nach dem Waffengesetz sowie diverses rechtsextremes Propagandamaterial. „Polizei und Staatsanwaltschaft werden die Durchsuchungsergebnisse genauestens auswerten und dann prüfen, ob sich die Verdachtsmomente erhärten“, teilte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) mit.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Baselitz-Diebe müssen für drei Jahre ins Gefängnis
Insgeheim hatten die Hauptangeklagten wohl mit einem milderen Urteil gerechnet. Doch die Diebe, die Werke von Baselitz entwendeten, müssen jahrelang einsitzen.
Baselitz-Diebe müssen für drei Jahre ins Gefängnis
Tödlicher Unfall auf Mallorca: Unglücksfahrerin auf Kaution frei?
Drei deutsche Radfahrer sind bei einem Verkehrsunfall auf Mallorca schwer verletzt worden. Einer ist nun im Krankenhaus gestorben. Augenzeugen schildern grausame Details.
Tödlicher Unfall auf Mallorca: Unglücksfahrerin auf Kaution frei?
Passat überschlägt sich mit Tempo 160 auf Brücke! Polizist: „Habe ich noch nie erlebt“
In der Nacht kam es zu einem schrecklichen Unfall in Schwandorf. Anwohner wurden durch einen lauten Aufprall aus dem Schlaf gerissen.
Passat überschlägt sich mit Tempo 160 auf Brücke! Polizist: „Habe ich noch nie erlebt“
Sechs Wochen lang Stillstand zwischen Neufahrn und Feldmoching
Die Bahn will an ihrem Bauvorhaben festhalten und in den Sommerferien die S1-Strecke zwischen Neufahrn und Feldmoching sechs Wochen lang komplett sperren.
Sechs Wochen lang Stillstand zwischen Neufahrn und Feldmoching

Kommentare