Durchsuchung in Fürth

Razzia bei mutmaßlichem „Reichsbürger“

Er steht im Verdacht, der sogenannten Reichsbürgerbewegung anzugehören. Nun hat die Polizei in Fürth die Wohnung des 46-Jährigen durchsucht.

Es sei sowohl die Wohnung des 46-Jährigen als auch die weiterer Verdächtiger durchkämmt worden, sagte Anita Traud von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth. Der Mann stehe im Verdacht, unerlaubt Waffen zu besitzen. Er könne möglicherweise der Reichsbürger-Szene zugeordnet werden. Ob in der Wohnung tatsächlich Waffen gefunden wurden, konnte Traud zunächst nicht sagen. Ein Haftbefehl sei nicht erlassen worden. Zuvor hatte das Online-Portal nordbayern.de darüber berichtet.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oma stirbt im Auto vor den Augen der zehnjährigen Enkelin
Vor den Augen ihrer zehnjährigen Enkelin auf dem Auto-Rücksitz ist in Niederbayern eine 78-Jährige tödlich verunglückt. Die beiden waren zusammen mit dem Großvater auf …
Oma stirbt im Auto vor den Augen der zehnjährigen Enkelin
Kurioser Hype: Darum grillen Bayerns Vereine plötzlich in eiskaltem Wasser
Grill einheizen, Kamera an und ab ins eisige Wasser: In Bayern breitet sich ein neuer Internet-Hype aus, dem sich Vereine nur schwer entziehen können. Derzeit werden sie …
Kurioser Hype: Darum grillen Bayerns Vereine plötzlich in eiskaltem Wasser
Er spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas völlig Unerwartetes
Viele feierten den Feuerwehrmann Rudi H., der auf der A3 Gaffer mit Wasser abspritzte, als Helden. Nun hat er wieder etwas getan, das man so gar nicht erwartet hätte - …
Er spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas völlig Unerwartetes
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Eine Freisinger Familie erlebt eines Morgens eine böse Überraschung: Ihr teurer Audi A6 ist weg. Gestohlen. Von der Polizei erfährt sie, dass mehr dahinter steckt als …
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe

Kommentare