Razzia: Ex-Staatsanwalt unter Festgenommenen

Augsburg - Unter den bei einer Polizeirazzia festgenommenen 24 Verdächtigen ist auch ein früherer vorbestrafter Augsburger Staatsanwalt.

Die Staatsanwaltschaft wollte am Donnerstag entsprechende Medienangaben nicht dementieren, machte aber aus Datenschutzgründen keine weiteren Angaben. Bei der großangelegten Razzia gegen eine Schrotthändler-Mafia in Deutschland, Österreich, Slowenien und der Schweiz waren am Vortag rund 90 Wohnungen und Betriebe durchsucht und gegen die 24 Festgenommenen Haftbefehle erlassen worden. Ihnen wird die Bildung krimineller Vereinigungen, Geldwäsche und bandenmäßige Umsatzsteuerhinterziehung in großem Umfang im Zusammenhang mit dem Handel von Metallschrott vorgeworfen.

Der festgenommenen Ex-Staatsanwalt soll den Medienberichten zufolge die Schrotthändler-Bande rechtlich beraten haben. Der heute 49 Jahre alte Jurist war 2007 vom Landgericht München I wegen Vorteilsnahme, Geldwäsche und Betrug zu einer mehrjährigen Gefängnisstrafe verurteilt und vor einem Jahr gegen Auflagen freigelassen worden. Es war damals aus dem Staatsdienst ausgeschieden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz
Die Pegnitzer Bürger waren sich uneinig: Einige konnten aufgrund des nächtlichen Glockenschlags nicht schlafen, andere wollten ihn aber unbedingt behalten. Nun gibt es …
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz

Kommentare