Verstöße gegen Waffengesetz

Razzia bei Neonazis in Oberfranken und Niederbayern

Hof/Deggendorf - Die Polizei hat die Anwesen von zwei Neonazis in Oberfranken und Niederbayern nach Waffen durchsucht.

Bei der Razzia stellten die Spezialeinsatzkräfte mehrere Verstöße nach dem Waffengesetz fest, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Ob scharfe Waffen und Munition bei den Razzien am Samstag in den Landkreisen Hof und Deggendorf gefunden wurden, wollte ein Polizeisprecher auf Anfrage nicht sagen. Die Ermittlungen dauerten noch an.

Nach Informationen des Bayerischen Rundfunks soll es sich bei einem der verdächtigen Männer um den rechtsextremen Liedermacher Frank Rennicke aus Unterhartmannsreuth (Landkreis Hof) handeln. Die Polizei wollte dies zunächst nicht bestätigen. Rennicke ist seit vielen Jahren eine Schlüsselfigur der rechtsextremen Szene und war 2009 und 2010 NPD-Kandidat zur Wahl des deutschen Bundespräsidenten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock-Video aufgetaucht! Rentnerin in Nürnberg brutal getreten
Auf offener Straße hat am Mittwoch vergangener Woche in Nürnberg ein Mann eine 73 Jahre alte Frau brutal zusammengeschlagen. Im Netz kursiert nun ein Video, das die …
Schock-Video aufgetaucht! Rentnerin in Nürnberg brutal getreten
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Erhebliche Gefahrenlage in den Allgäuer Alpen
Über eine Million wert! Bitcoins könnten Bayern reich machen
Bitcoins sind in diesem Jahr nicht zuletzt wegen ihres Kursanstiegs in die Schlagzeilen geraten. Für die bayerischen Behörden könnte der nun einen warmen Geldregen …
Über eine Million wert! Bitcoins könnten Bayern reich machen
So wird auf bayerischen Skipisten mit Drohnen umgegangen
Immer mehr Skifahrer wollen ihre Abfahrt mit einer Drohne filmen, haben ihre fliegende Kamera aber nicht unter Kontrolle. Die Betreiber der Skigebiete in Bayern …
So wird auf bayerischen Skipisten mit Drohnen umgegangen

Kommentare