Wegen Waffendelikten

Großrazzia im Raum Augsburg

Augsburg - Bei einer Großrazzia haben Ermittler zahlreiche Gebäude durchsucht. Der Hauptverdächtige könnte etwas mit der rechtsgerichteten türkischen Organisation „Graue Wölfe“ zu tun haben.

Die Kripo hat bei Ermittlungen im Umfeld der rechtsgerichteten türkischen Organisation „Graue Wölfe“ scharfe Waffen gefunden. Im Rahmen einer großen Razzia in drei Bundesländern wurden am Mittwoch in der Wohnung eines 42-jährigen Augsburgers zwei Schusswaffen samt Munition und weitere Waffen sichergestellt. Der Mann sei Vorstandsmitglied eines den „Grauen Wölfe“ nahestehenden Vereins in Augsburg, berichtete das Augsburger Polizeipräsidium.

Es wird insgesamt gegen 10 Verdächtige wegen schwerer Straftaten gegen das Waffengesetz ermittelt. Dabei gehe es um den Kauf und Besitz der Waffen, nicht aber um Handel damit, sagte ein Polizeisprecher. Der 42-Jährige sei der Hauptbeschuldigte.

Rund 180 Beamte, darunter auch Spezialeinheiten der Polizei, hatten in Bayern sowie in Recklinghausen und Frankfurt am Main zahlreiche Gebäude durchsucht. Von den insgesamt 20 durchsuchten Objekten waren 18 im Freistaat. Allein in Stadt und Landkreis Augsburg kam es zu 10 Durchsuchungen. „Ziel war das Auffinden von Schusswaffen und Munition sowie die Erlangung von Hinweisen auf Bezugsquellen und Abnehmer“, berichteten die Ermittler.

Bei der Razzia wurden ferner Schreckschusswaffen, Schlagstöcke, Elektroschocker, Samurai-Schwerter und Messer sichergestellt. Die Auswertung der beschlagnahmten Beweismittel werde einige Zeit dauern, meinte der Polizeisprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrer will Tier ausweichen: Auto überschlägt sich und landet in tiefem Graben
Er wollte offenbar einem Wildtier ausweichen. Doch das hatte für einen Mann und seinen Beifahrer im Landkreis Kulmbach fatale Folgen.
Fahrer will Tier ausweichen: Auto überschlägt sich und landet in tiefem Graben
Nach Unwettern in der Region: Lage hat sich beruhigt
Das Wochenende war voller Sonnenschein - doch am Sonntagabend wird es richtig ungemütlich. Der Deutsche Wetterdienst hat eine amtliche Unwetterwarnung für mehrere …
Nach Unwettern in der Region: Lage hat sich beruhigt
Polizisten greifen bei Schlägerei ein, doch dann eskaliert die Situation völlig
Mehrere Polizisten wollten Sonntagfrüh eine Schlägerei in der Augsburger Innenstadt schlichten. Doch dann wurden die Beamten plötzlich selbst zur Zielscheibe.
Polizisten greifen bei Schlägerei ein, doch dann eskaliert die Situation völlig
Mann setzt sich betrunken ans Steuer und rammt Motorradfahrer - Biker stirbt
Ein Mann hat sich am Samstag ans Steuer seines Wagens gesetzt und zuvor zu tief ins Glas geschaut - das kostete einen Motorradfahrer das Leben. 
Mann setzt sich betrunken ans Steuer und rammt Motorradfahrer - Biker stirbt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.