Bei Ausschreibungen

Trinkwasserversorgung: Razzia wegen illegaler Absprachen

Landshut - Die Polizei hat zahlreiche Objekte in Bayern und zwei weiteren Bundesländern durchsucht. Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft Landshut monatelang ermittelt. 

Wegen illegaler Absprachen bei der Ausschreibung von Projekten der Trinkwasserversorgung hat die Polizei zahlreiche Objekte in Bayern und zwei weiteren Bundesländern durchsucht. Dabei seien umfangreiche Unterlagen sichergestellt worden, teilte das Polizeipräsidium Niederbayern am Freitag mit.

Seit mehreren Monaten hatte die Staatsanwaltschaft in Landshut gegen sechs Beschuldigte ermittelt. Darunter sind die Verantwortlichen eines Ingenieurbüros aus dem westlichen Landkreis Landshut sowie der beteiligten Unternehmen. Sie sollen sich bei Ausschreibungen von Projekten im Bereich der Trinkwasserversorgung abgesprochen haben. Dadurch sollten Auftraggeber das Angebot einer bestimmten Firma annehmen, die einen im Marktvergleich überhöhten Preis angesetzt hatten.

Insgesamt wurden 18 Objekte durchsucht worden. Der Schwerpunkt lag in Bayern, zwei Durchsuchungen gab es in Baden-Württemberg und eine in Mecklenburg-Vorpommern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Der Landeanflug eines Sportfliegers ist in Niederbayern schiefgegangen. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche

Kommentare