Messerstecher von Grafing: Das Urteil ist gefallen

Messerstecher von Grafing: Das Urteil ist gefallen

Wagen mit dem Motto "Wilder Westen"

Rechtsextreme verteilen Flugblätter beim Faschingszug

Augsburg - Auf dem "Wilder Westen"-Faschingswagen: Eine rechtsradikale Gruppe hat am Bürgerfaschingszug teilgenommen und Flugblätter verteilt. Die werden nun von der Staatsanwaltschaft geprüft.

Bei einem Faschingszug im Landkreis Augsburg hat eine rechtsextreme Kameradschaft Flugblätter unter den Zuschauern verteilt. Die Gruppe hatte sich unter dem Motto „Wilder Westen“ beim Bürgerfaschingszug in Gersthofen angemeldet und dort am Sonntag mit einem USA-kritischen Faschingswagen teilgenommen, teilte die Polizei in Augsburg am Dienstag mit und bestätigte damit einen Bericht der „Augsburger Allgemeinen“. Für den Veranstalter sei es nicht erkennbar gewesen, dass es sich bei den Teilnehmern um eine Vereinigung handelt, die mit der rechten Szene in Verbindung gebracht wird, sagte ein Polizeisprecher. „Bei dem Umzug können nicht nur Faschingsvereine, sondern auch Privatpersonen mitmachen.“

Den Angaben zufolge enthält das Flugblatt keine offensichtliche nationalsozialistische Propaganda. Stattdessen würden darin die USA und Israel als Kriegstreiber verunglimpft und eine Stationierung von amerikanischen Streitkräften in Deutschland abgelehnt. Das Flugblatt wurde inzwischen vom Staatsschutz begutachtet und an die Staatsanwaltschaft Augsburg weitergegeben. Nach Angaben der Anklagebehörde wird nun geprüft, ob das Flugblatt strafrechtlich relevante Inhalte enthält. Wieviele Flugblätter in Gersthofen verteilt wurden, war nach Polizeiangaben unklar. Seitens der Zuschauer seien zunächst keine Beschwerden oder Anzeigen eingegangen.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Um einer Kontrolle zu entkommen, lieferte sich ein 37-Jähriger mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Bei der Festnahme entdeckten sie den Grund für die Flucht. 
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Betrunkener Brummifahrer 
Mit 2,72 Promille ist ein Lastwagenfahrer auf der A3 bei Weibersbrunn unterwegs gewesen. Die Polizei zog den Mann, der in Schlangenlinien fuhr, aus dem Verkehr. 
Betrunkener Brummifahrer 
Seit Jahren gesuchter Drogendealer verhaftet
Bereits 2011 wurde der Drogendealer festgenommen, allerdings gelang ihm die Flucht und er tauchte unter. Nun konnte die Polizei den 40-Jährigen verhaften. 
Seit Jahren gesuchter Drogendealer verhaftet

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion