+
Rechtsextremismus-Experte Sepp Dürr findet die Zahl der in Bayern untergetauchten Neonazis alarmierend.

Bayern: Nach 38 Neonazis wird gefahndet

München - 38 Neonazis sind in Bayern momentan zur Fahndung ausgeschrieben. Das entspricht einem Viertel aller bundesweit gesuchten Nazis. Rechtsextremismus-Experte Sepp Dürr findet das alarmierend.

In Bayern sind derzeit 38 Rechtsextremisten zur Fahndung ausgeschrieben. Bundesweit sind es 159. Das geht aus einer Antwort von Innenminister Joachim Herrmann (CSU) auf eine parlamentarische Anfrage der Landtags-Grünen hervor, die die Grünen am Freitag öffentlich machten.

21 der 38 Neonazis werden demnach wegen rechtsextremistisch motivierter Straftaten per Haftbefehl gesucht, die übrigen 17 wegen anderer Delikte. Sieben der untergetauchten Rechtsextremisten sind bei den Behörden als Gewalttäter registriert.

Der Rechtsextremismus-Experte der Grünen, Sepp Dürr, nannte die Zahl der untergetauchten Neonazis in Bayern “ausgesprochen alarmierend“. Schließlich komme aus dem Freistaat ein Viertel aller Rechtsextremisten, die bundesweit zur Fahndung ausgeschrieben seien. “Wir erwarten von den bayerischen Behörden dringend mehr Druck, diese verurteilten Straftäter endlich aufzuspüren“, mahnte Dürr und betonte: “Es ist doch ein fatales Signal an die rechte Szene, wenn der Staat offenbar unfähig ist, seine Urteile auch umzusetzen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

100 Schweine in brennendem Tiertransporter - Dramatischer Feuerwehr-Einsatz
Der Reifen eines Tiertansporters geriet im Landkreis Kelheim in Brand. Darin: 100 Schweine. Für einige kam die Rettung zu spät.
100 Schweine in brennendem Tiertransporter - Dramatischer Feuerwehr-Einsatz
Sie schrieb eine Liebes-SMS an heimlichen Geliebten und verschwand spurlos: Was geschah mit Tabita?
Eine Liebes-SMS an ihren heimlichen Geliebten war ihr letztes Lebenszeichen – danach verliert sich ihre Spur. Was ist mit Tabita Cirvele passiert?
Sie schrieb eine Liebes-SMS an heimlichen Geliebten und verschwand spurlos: Was geschah mit Tabita?
Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
In der Oberpfalz nahe Berching ist ein 81-Jähriger von seinem Motorrad gestürzt, als er auf die Gegenfahrbahn geriet. Der bewusstlose Mann starb am Unfallort.
Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Im Prozess um einen Machtkampf im Bamberger Rotlichtmilieu äußert der Hauptangeklagte sich noch immer nicht zu den schweren Vorwürfen. Das Verfahren wird weiterhin …
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich

Kommentare