Polizeieinsatz in Redwitz

Mann arbeitet im Garten - kurz darauf wird Straße gesperrt und Zugverkehr eingestellt

Eigentlich wollte er nur Erdarbeiten in seinem Garten verrichten. Doch damit löste ein Mann in Redwitz einen Polizeieinsatz aus.

Redwitz - Ein Gasleitungsleck in einem Garten in der oberfränkischen Gemeinde Redwitz an der Rodach (Landkreis Lichtenfels) hat am Samstag die Einsatzkräfte alarmiert. Nach Angaben eines Polizeisprechers hatte ein Hausbesitzer bei Erdarbeiten in seinem Garten versehentlich die unter seinem Grundstück verlaufende Gasleitung beschädigt.

Die Polizei sperrte umgehend den betroffenen Straßenzug, an dem auch eine Bahnlinie entlangführt. Daher sei auch der Zugverkehr auf dem Abschnitt zwischen Hochstadt am Main und Kronach vorübergehend eingestellt worden, sagte der Polizeisprecher. Wie lange die Strecken-Sperrung dauert, war zunächst unklar. Mitarbeiter des örtlichen Energieunternehmens seien vor Ort um die lecke Gasleitung abzudichten.

dpa

Rubriklistenbild: © Carmen Jaspersen/dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Lehrer handelt blitzschnell und rettet seine Schüler vor einem Bus-Unglück
Ein Lehrer rettete durch beherztes Eingreifen wohl einer ganzen Gruppe von Menschen das Leben auf der A9 in Bayern. Fast wäre es zu einem Bus-Unglück gekommen.
Lehrer handelt blitzschnell und rettet seine Schüler vor einem Bus-Unglück
Junge Mutter (22) tot aufgefunden - Festnahme
War es ein Gewaltverbrechen? Eine junge Mutter (22) ist in der Nacht auf Mittwoch in Bayern ums Leben gekommen. Nun gab es eine Festnahme.
Junge Mutter (22) tot aufgefunden - Festnahme
Minister ausgepfiffen: Enttäuschung nach Scheuers Aussagen zum Brenner-Bahn-Projekt
Nach dem Besuch von Verkehrsminister Scheuer in Rosenheim überwiegt vor Ort die Enttäuschung. Aus Österreich kommt hingegen Lob für das Bekenntnis des Ministers zum …
Minister ausgepfiffen: Enttäuschung nach Scheuers Aussagen zum Brenner-Bahn-Projekt
Wetter in Bayern: Blitzeis-Gefahr durch Schnee- und Regenmix
Wetter in Bayern: Nach dem Schnee-Chaos kommt die Kälte in den Freistaat - und bleibt vermutlich vorerst.
Wetter in Bayern: Blitzeis-Gefahr durch Schnee- und Regenmix

Kommentare