Überblick

Kino, Gastro, Urlaub: Corona-Lockerungen in Bayern - Söder verkündet den Öffnungsplan

  • Marion Neumann
    vonMarion Neumann
    schließen
  • Raffael Scherer
    Raffael Scherer
    schließen

Grundschulen, Hotels und Außengastronomie dürfen bald wieder öffnen, verkündete Markus Söder. Außerdem gibt es Lockerungen für Geimpfte. Ein Überblick über die neuen Regeln in Bayern.

Update vom 4. Mai: Die Entscheidung über die neuen Corona-Regeln in Bayern ist gefallen - Markus Söder informierte auf einer Pressekonferenz. Lediglich die Zustimmung des Gesundheitsministeriums ist nun noch nötig - dies soll an diesem Mittwoch (5. Mai) erfolgen. Die neu beschlossenen Maßnahmen und Lockerungen hier noch einmal im Überblick:

  • In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 darf die Außengastronomie ab Montag (10. Mai) bis 22 Uhr öffnen.
  • Theater, Konzert- und Opernhäuser sowie Kinos dürfen bei einer Inzidenz unter 100 (siehe oben) ebenfalls ab Montag (10. Mai) öffnen.
  • Zum Start der Pfingstferien* (21. Mai) soll Tourismus bei einer Inzidenz unter 100 (siehe oben) möglich sein. Hotels, Campingplätze und Ferienhäuser dürfen öffnen.
  • Für Geimpfte sowie Genese gelten ab Donnerstag (6. Mai) Lockerungen. Diese Personen werden in Bayern mit Negativ Getesteten gleichgestellt. Die Testpflicht entfällt, ebenso wie Ausgangssperren und Kontaktbeschränkungen.

Hinsichtlich der oben genannten Öffnungen ist zu beachten, dass Hygienekonzepte, Masken- und Testpflichten weiterhin gelten. Details zu den Neuerungen werden von den zuständigen Ministerien erarbeitet, heißt es von Seiten der bayerischen Regierung.

Neue Corona-Regeln in Bayern - Söder erklärt Lockerungen und kündigt Sonderweg auf

Erstmeldung vom 3. Mai: München - Dass der Freistaat Bayern bei den Regelungen rund um das Coronavirus* seinen eigenen Weg geht, bewies Ministerpräsident Markus Söder am Montag (3. Mai) bei einer Pressekonferenz* erneut. So versprach er dort überraschend neue Richtlinien und mögliche Öffnungen ab kommendem Montag (9. Mai).

So können in allen bayerischen Landkreisen, deren Sieben-Tage-Inzidenz* mehrere Tage unter 100 liegt, künftig mehr Öffnungen möglich sein. Dies wäre laut der aktuellen Zahlen* momentan in 13 Landkreisen im Freistaat der Fall. Ab Pfingsten werden in diesen Regionen Ferienwohnungen und Hotels wieder ihre Türen öffnen können. Ebenso stellt Söder den Landkreisen eine Perspektive für Außengastronomie, Theater und Kino in Aussicht. Voraussetzung dafür sind ein Hygienekonzept sowie ein negatives Testergebnis und eine Terminvereinbarung.

Corona: Geimpfte und Genesene nicht mehr von Kontakt- und Ausgangsbeschränkung betroffen

Eine wichtige Änderung soll künftig im gesamten Freistaat gelten: Nicht nur vollständig Geimpfte* sondern auch Genesene sollen beim Einkaufen gleich behandelt werden, wie Menschen mit einem negativen Test*. Außerdem sind diese beiden Gruppen bald nicht mehr von den Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen betroffen. Das Tragen von FF2-Masken* sowie das Abstandsgebot in Geschäften bleiben jedoch für alle weiterhin bestehen.

Weitere Lockerung: Anstatt bis zu einer Inzidenz von 100 dürfen Grundschulen künftig bis zu einem Wert von 165 in allen Klassen offen bleiben - wie in der Bundes-Notbremse vorgesehen. Auf den höheren Schulen bleibt es bei Distanzunterricht ab einem Inzidenzwert von über 100.

Corona in Bayern: Alle neuen Regeln ab kommender Woche auf einen Blick

  • Öffnung der Außengastronomie mit negativem Test und Termin (in Landkreisen mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz unter 100).
  • Öffnung von Ferienwohnungen und Hotels mit Hygienekonzept ab den Pfingstferien (in Landkreisen mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz unter 100).
  • Öffnung von Kinos und Theatern mit Hygienekonzept (in Landkreisen mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz unter 100).
  • Grundschulen sind bis zu einer Sieben-Tages-Inzidenz von 165 komplett geöffnet.
  • Komplett Geimpfte und Genesene zählen in Geschäften als negativ Getestete.
  • Komplett Geimpfte und Genesene müssen nicht mehr die Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen beachten.

*Merkur.de/bayern und wa.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem Freistaat gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Bayern-Newsletter.

Rubriklistenbild: © Peter Kneffel/dpa

Kommentare