Tragischer Tod im Feuer

75-Jähriger und zehn Haustiere sterben bei Wohnungsbrand

Regensburg - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Regensburg ist ein 75-Jähriger ums Leben gekommen. Mit ihm starben seine Haustiere.

Nachbarn hatte am Dienstag Rauch im Treppenhaus bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert, wie die Polizei mitteilte. Der 75-Jährige starb trotz Wiederbelebungsversuchen in einem Krankenhaus. In dem Feuer verendeten auch neun Katzen und ein Hund des Mannes. Der Brand war nach ersten Ermittlungen in der Küche des 75-Jährigen ausgebrochen. Auf einem eingeschalteten Kochfeld hatten sich mehrere Gegenstände entzündet. Der Schaden in der Wohnung wurde auf 40 000 Euro geschätzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Gefahr in den Alpen: Lage entspannt sich
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Lage entspannt sich
Lokführer verhindert Kollision von zwei Zügen am Ammersee
In Utting fahren zwei mit Schülern besetzte Züge auf demselben Gleis ein – Grund wohl unachtsamer Fahrdienstleiter. Der Vorfall erinnert an das Unglück von Bad Aibling.
Lokführer verhindert Kollision von zwei Zügen am Ammersee
Frau tot in der Wohnung - Polizei nimmt Ehemann fest
Ein 58-Jähriger wurde am Donnerstag in Schwandorf vorläufig festgenommen. Die Polizei fand seine Ehefrau tot in der gemeinsamen Wohnung und geht von einer Gewalttat aus.
Frau tot in der Wohnung - Polizei nimmt Ehemann fest
Ticket-Erlöse veruntreut: Ermittlungen gegen Fährmann am Chiemsee
Er soll Einnahmen aus dem Fährbetrieb veruntreut haben. Jetzt wird gegen einen Fährmann am Chiemsee ermittelt, der auch Mitglied im Gemeinderat und Zweiter Bürgermeister …
Ticket-Erlöse veruntreut: Ermittlungen gegen Fährmann am Chiemsee

Kommentare