Tragischer Tod im Feuer

75-Jähriger und zehn Haustiere sterben bei Wohnungsbrand

Regensburg - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Regensburg ist ein 75-Jähriger ums Leben gekommen. Mit ihm starben seine Haustiere.

Nachbarn hatte am Dienstag Rauch im Treppenhaus bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert, wie die Polizei mitteilte. Der 75-Jährige starb trotz Wiederbelebungsversuchen in einem Krankenhaus. In dem Feuer verendeten auch neun Katzen und ein Hund des Mannes. Der Brand war nach ersten Ermittlungen in der Küche des 75-Jährigen ausgebrochen. Auf einem eingeschalteten Kochfeld hatten sich mehrere Gegenstände entzündet. Der Schaden in der Wohnung wurde auf 40 000 Euro geschätzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Bei einem Unfall mit fünf Fahrzeugen auf der Autobahn 92 nahe Wörth an der Isar (Landkreis Landshut) sind am Donnerstagmorgen mindestens zwei Menschen schwer verletzt …
Mindestens zwei Schwerverletzte bei Karambolage auf A92
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben
Das Embryonenschutzgesetz muss dringend reformiert werden, kommentiert Merkur-Redakteurin Barbara Nazarewska: Nicht-anonyme Eizellspenden sollten erlaubt werden – zum …
Kommentar: Für das Kindeswohl Eizellspende erlauben

Kommentare