+
Ein Mann verwüstete die Pfingstgemeinde in Regensburg. Die Polizei konnte ihn fassen.

Unfassbare Fotos aufgetaucht

Randalierer verwüstet eine Stunde lang eine Kirche und flieht oben ohne

In Regensburg hat ein Mann am Dienstagvormittag eine Stunde lang eine Kirche verwüstet und ist dann oben ohne vom Tatort geflohen. Die Polizei konnte ihn fassen.

Regensburg - Aufregung in Regensburg bei den Mitgliedern der Pfingstgemeinde am Dienstagvormittag (18.06.2019). Ein Mann drang in ihr Büro und ihre kirchlichen Räume ein und verwüstete, was es nur zu zerstören gab. Selbst vor den Musikinstrumenten nahm er keine Rücksicht. Erst nach rund einer Stunde lässt der Mann vom Interieur ab und flüchtet mit freiem Oberkörper auf die Straße.

Regensburg: Betroffene sprachlos - Angst vor nochmaliger Aktion groß

Sofort leisten Polizeibeamte, nach einem Notruf, die Fahndung nach dem Gesuchten ein. Zwei Kilometer vom Tatort entfernt gelingt es den Mann festzunehmen, allerdings verletzt er dabei einen Beamten an der Hüfte. Franko Amesse, ein Mitglied der Pfingstgemeinde aus Ghana, ist bestürzt. „Man ist sprachlos, kann sich so etwas nicht vorstellen“. Zudem ist die Angst groß, dass es zu weiteren Übergriffen kommt. Trotzdem wollen die Gemeindemitglieder sich zusammensetzen und überlegen, wie sie alles wieder aufbauen können.

Mann verwüstet eine Stunde lang eine Kirche und flieht dann oben ohne - Sachschaden von 10.000 Euro

Insgesamt entstand an den Räumen, den Einrichtungsgegenständen und den Musikinstrumenten ein Schaden von ungefähr 10.000 Euro. „Wenn so etwas passiert, ist es eine Warnung“, so Amesse. Wie es weiter gehen soll, wissen die Mitglieder noch nicht, und wo sie weitermachen sollen auch nicht. Denn ein Blick in die Räumlichkeiten zeigt ein absolutes Chaos. Hinterlassen von einem Mann, der sich laut Polizeiangaben in einem Ausnahmezustand befand. Der Mann ist den Beamten bereits als Randalierer, Drogenkonsument und wegen Körperverletzungsdelikten bekannt.

Unweit von Regensburg, nämlich in Augsburg, wurde eine Fliegerbombe entschärft. Nach der Evakuierung können die Bewohner nun aufatmen. In Baierbrunn muss ein TV-Wirt herbe Rückschläge hinnehmen. Roman Schmoll verlor bei einem Unfall seine Hand, nun muss sein Gasthof schließen. Und in Reischach kam es zu einem Familiendrama.

Alexander Auer

Video: Das ist Deutschlands einzige schwimmende Kirche

Meistgelesene Artikel

Urteil: Polizist vergriff sich an 76-Jähriger - Nun muss er ins Gefängnis
Vor Gericht bestritt er die Vorwürfe, doch das Landgericht Ansbach sah es als erwiesen an, dass ein Beamter im Dienst zweimal sexuell übergriffig wurde. In einem Fall …
Urteil: Polizist vergriff sich an 76-Jähriger - Nun muss er ins Gefängnis
Streit um Fahrverbote in Tirol: Landeschef kommt zu Gipfel - und stellt Scheuer Forderungen
Seit Wochen werden in Tirol Landstraßen gesperrt, mittlerweile auch im Salzburger Land. Tirols Landeschef Platter bleibt hart und stellt konkrete Forderungen. 
Streit um Fahrverbote in Tirol: Landeschef kommt zu Gipfel - und stellt Scheuer Forderungen
Passant findet verlassenes Neugeborenes auf Wiese - Mutter droht nun Haft
Eine Mutter aus dem Landkreis Dillingen hat ihr Neugeborenes alleine auf einer Wiese zurückgelassen. Der Frau droht nun Haft.
Passant findet verlassenes Neugeborenes auf Wiese - Mutter droht nun Haft
Fünfjähriger geht in Kneipp-Becken unter - Passanten müssen ihn reanimieren
Einen gefährlichen Ausflug in ein Kneipp-Becken hat ein Bub in Franken gewagt. Eine zufällig anwesende Krankenschwester und weitere Helfer konnten ihn retten.
Fünfjähriger geht in Kneipp-Becken unter - Passanten müssen ihn reanimieren

Kommentare