+
Regensburg: Die Hörsaalbesetzer haben nach einem Ultimatum die Uni geräumt.

Regensburg: Hörsaalbesetzer räumen Uni

Regensburg - Nach einem Ultimatum der Regensburger Universitätsleitung haben am Mittwochabend die protestierenden Studenten zwei besetzte Hörsäle geräumt.

“Wir sind letzten Endes freiwillig gegangen“, sagte Studentensprecher Christian Schmidt. Die Studenten hatten befürchtet, dass die Hochschulleitung die Polizei für eine Räumung anfordern könnte. Nach Angaben des Regensburger Polizeipräsidiums gab es allerdings keinen konkrete Anfrage in dieser Hinsicht von der Uni. Schmidt kündigte an, dass die Demonstranten ab 7. Januar wieder einen Hörsaal besetzen werden. “Dann wird die Uni wieder von uns eingenommen.“

Ab 14 Uhr rechtswidriger Aufenthalt

Die Hochschulleitung hatte den Studenten am Mittwochmittag mitgeteilt, dass sie ab 14.00 Uhr die Anwesenheit der Studierenden als rechtswidrigen Aufenthalt betrachte. Universitätsrektor Thomas Strothotte hatte bereits vorher von den Studierenden, die wochenlang die Hörsäle besetzt hielten, verlangt, das Gebäude zu verlassen. Die Universität sei jedes Jahr in den Weihnachtsferien geschlossen, hieß es.

Zeitgleich mit dem Ultimatum wurden die Türen des Hörsaalgebäudes versperrt. Wer das Gebäude verließ, kam nicht wieder hinein. Letztlich hätten die Besetzer “nach vier Stunden Hausfriedensbruch“ nachgegeben, sagte Studentensprecher Schmidt. Nach seinen Angaben war noch ein Kern von rund 60 Studierenden in dem Hörsaalgebäude. Anschließend demonstrierten sie mit einem kleinen Protestzug in der Regensburger Innenstadt für bessere Bildungschancen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Paar feiert rauschende Hochzeit - jetzt ist sie ein Fall für die Polizei
Erst Jubelpaar, jetzt ein Fall für die Polizei: Ein rauschendes Hochzeitsfest - das hat ein frisch vermähltes Ehepaar in Bayern gefeiert. Doch dann wurde es so richtig …
Paar feiert rauschende Hochzeit - jetzt ist sie ein Fall für die Polizei
Messer-Attacken in Nürnberg: Verdächtiger (38) festgenommen - DNA-Abgleich führte zu mutmaßlichem Täter
Nach den Messer-Attacken in Nürnberg hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Ein DNA-Abgleich führte die  Ermittler zu dem mutmaßlichen Täter. Bayerns …
Messer-Attacken in Nürnberg: Verdächtiger (38) festgenommen - DNA-Abgleich führte zu mutmaßlichem Täter
Berchtesgaden: Jäger will tote Gams bergen und rutscht 30 Meter in die Tiefe
Noch einmal glimpflich ist ein 53-jähriger Jäger im Berchtesgadener Land davongekommen. Als er eine tote Gams bergen wollte, rutschte er 30 Meter in die Tiefe.
Berchtesgaden: Jäger will tote Gams bergen und rutscht 30 Meter in die Tiefe
Übergriff in Flüchtlingsunterkunft: Schülerin soll von mehreren Männern vergewaltigt worden sein
Die Staatsanwaltschaft Augsburg ermittelt gegen mehrere junge Männer, die eine 15 Jahre alte Schülerin vergewaltigt haben sollen. Mindestens eine Tat soll sich in einem …
Übergriff in Flüchtlingsunterkunft: Schülerin soll von mehreren Männern vergewaltigt worden sein

Kommentare