Mann will Hund aus Fluss retten - vermisst

Regensburg - Den Versuch, seinen Hund zu retten, hat ein Mann in der Oberpfalz vermutlich mit dem eigenen Leben bezahlt. Der Hundehalter sprang in den Fluss Regen und wird seitdem vermisst.

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann aus dem nördlichen Landkreis Regensburg am Dienstagnachmittag mit seinem Hund spazieren, als das Tier in den Hochwasser führenden Regen rutschte. Der 40-Jährige sprang hinterher, um seinen Hund zu retten. Die Strömung war nach Polizeiangaben jedoch so stark, dass er nach unten gezogen wurde. Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen mit Hubschraubern sowie Einsatzkräften von Feuerwehr, DLRG und Wasserwacht konnte der Mann bislang nicht gefunden werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaufbeuren: Bürger verhindern Neubau einer Moschee
In der Stadt Kaufbeuren (Landkreis Ostallgäu) haben die Einwohner bei einem Bürgerentscheid mit fast 60 Prozent den Bau einer Moschee abgelehnt.
Kaufbeuren: Bürger verhindern Neubau einer Moschee
Lagerhalle mit Plastik-Schrott brennt ab - hoher Schaden - giftige Dämpfe
Nach dem Brand einer Lagerhalle in der Nacht zum Montag hängt im ganzen Stadtgebiet giftiger Rauch. Anwohner müssen Fenster und Türen geschlossen halten.
Lagerhalle mit Plastik-Schrott brennt ab - hoher Schaden - giftige Dämpfe
Schlimme Unfallserie auf Bayerns Straßen: Mehrere junge Menschen sterben
Das Schlimmste für Retter ist, wenn sie voller Adrenalin zu einer Unfallstelle kommen - und nicht mehr helfen können. Genau das ist an diesem Wochenende viel zu oft …
Schlimme Unfallserie auf Bayerns Straßen: Mehrere junge Menschen sterben
Wohltäter aus Straubing outet sich: Er übernahm Rechnung in Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Aktion eines Mannes, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt ist der Wohltäter an die …
Wohltäter aus Straubing outet sich: Er übernahm Rechnung in Lokal - aus reiner Nächstenliebe

Kommentare