Maria Baumer ist tot

Skelett im Wald gefunden

Maria Baumer ist tot

Regensburg - Fast 16 Monate nach dem spurlosen Verschwinden von Maria Baumer aus Regensburg ist die Leiche der 26-Jährigen entdeckt worden. Es besteht der Verdacht auf ein Tötungsdelikt.

Wie die Kripo am Mittwoch berichtete, hatte ein Pilzsammler am Sonntag nördlich von Regensburg ein Skelett im Wald gefunden. Die Untersuchung der Knochen habe ergeben, dass es sich um die Leiche der im Mai 2012 Verschwundenen handelte. Nähere Angaben machte die Polizei zunächst nicht.

Maria Baumer war in der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) und hatte sich gerade zu deren Landesvorsitzender wählen lassen.

Die Staatsanwaltschaft hatte wegen des Verschwindens der 26-Jährigen ein Verfahren wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts eingeleitet. Auch in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ war nach der Frau gefahndet worden. Zeugen hatten sich immer wieder gemeldet, weil sie die 26-Jährige an unterschiedlichen Orten gesehen haben wollen.

Nun gibt es neue Erkenntnisse in dem Fall der toten Maria Baumer. In Folge dessen wurde ihr ehemaliger Lebensgefährte erneut festgenommen. 

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tochter macht Mutter über Nacht zur Netzberühmtheit: „Ich wusste nicht, was sie getan hat“
Theresa S. aus Bayern hat einen Koch-Blog bei Instagram gegründet. Der habe mehr Follower nötig, befand die Tochter - und fasste einen Plan.
Tochter macht Mutter über Nacht zur Netzberühmtheit: „Ich wusste nicht, was sie getan hat“
Coronavirus in Bayern: Familie aus Krankenhaus entlassen, aber Kinder „psychisch stark belastet“
In Bayern befand sich eine fünfköpfige Familie seit Ende Januar im Krankenhaus. Vier Personen waren mit dem Coronavirus infiziert. Jetzt gibt es gute Nachrichten.
Coronavirus in Bayern: Familie aus Krankenhaus entlassen, aber Kinder „psychisch stark belastet“
FC-Bayern-Fan (13) bei Unfall gestorben - nach beschämender Tat an Trauerstätte schreitet der Verein ein
FC-Bayern-Fan Marcus (13) starb bei einem Unfall im Landkreis Pfaffenhofen. Nun erhielt sein Vater Post vom Verein. 
FC-Bayern-Fan (13) bei Unfall gestorben - nach beschämender Tat an Trauerstätte schreitet der Verein ein
Mann sagt, dass er etwas Gefährliches bei sich hat - dann sehen Polizisten es auf seinem Rücken
Ein Reisender fühlte sich von einem Betrunkenen in einem Zug belästigt. Die Bundespolizei kontrollierte ihn in Mühldorf. Dabei gab er an, etwas Gefährliches dabei zu …
Mann sagt, dass er etwas Gefährliches bei sich hat - dann sehen Polizisten es auf seinem Rücken

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion