Zum zweiten Mal an dieser Stelle

Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung

Bereits zum zweiten Mal wurden in Regensburg an der gleichen Stelle menschliche Knochen gefunden. Die Polizei hat eine Vermutung, zu wem diese gehören könnten.

Regensburg - Eine Spaziergängerin hat in Regensburg in einer Böschung menschliche Knochen entdeckt. In der Nähe des Fundortes vom Mittwoch waren bereits im vergangenen November Knochen entdeckt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. 

Rechtsmediziner müssen Herkunft klären

Zusammengenommen ergeben die Knochen weitgehend ein menschliches Skelett. Ob die Knochen tatsächlich zusammengehören, soll im rechtsmedizinischen Institut in Erlangen geklärt werden. Die Identität des Toten sei noch unklar. Die Polizei vermutet, dass es sich um einen vermissten 46 Jahre alten Mann aus Bulgarien handeln könnte. Hinweise auf eine Gewalttat gebe es nicht.

Lesen Sie auch

Wetter-Expertin warnt vor Schneebombe: „Irgendetwas ist im Busch“

In den kommenden Tagen kommt Schnee auf uns zu - wie viel, ist allerdings noch unklar. Die kommende Woche verspricht jedenfalls ein Phänomen, das Experten als „Schneebombe“ bezeichnen.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrer rast auf A73 in Bus mit Jugend-Fußballspielern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Offenbar war ein Geisterfahrer falsch auf die Autobahn gefahren.
Geisterfahrer rast auf A73 in Bus mit Jugend-Fußballspielern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare