Große Fußwallfahrt

Tausende Gläubige pilgern nach Altötting

Mehrere tausende Pilger brachen am Donnerstagmorgen zur Fußwallfahrt nach Altötting auf. 

Regensburg - In Regensburg hat am Donnerstag die 189. Fußwallfahrt nach Altötting begonnen. Mehrere tausende Pilger machten sich am Morgen bei regnerischem Wetter auf in Richtung des oberbayerischen Wallfahrtsorts. Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer begrüßte und segnete die Gläubigen und begleitete sie ein Stück auf ihrem langen Weg.

Bis Samstag wollen die Teilnehmer ins 111 Kilometer entfernte Altötting laufen, dabei schließen sich immer wieder weitere Pilger dem kilometerlangen Zug an. Auf ihrem Weg durch drei bayerische Regierungsbezirke beten die Gläubigen gemeinsam mit Hilfe von Dutzenden per Funk verbundenen Lautsprechern.

Lesen Sie dazu auch: Der Papst, die Lamas und die Wollsocken

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Armin Weigel

Meistgelesene Artikel

Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
In den Tiroler Alpen ist ein Augsburger tödlich verunglückt. Der erfahrene Bergsteiger verlor wohl das Gleichgewicht und stürzte ab. 
Bayer verliert auf Tiroler Berg das Gleichgewicht - er stürzt in den Tod
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Er gab Gas und bezahlte seine waghalsige Flucht mit dem Leben. Ein 51-jähriger Autofahrer konnte am Samstag nicht mehr gerettet werden.
Mann flüchtet vor der Polizei - er überlebt es nicht
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Bis zum Hals steckte ein Pferd in Gaimersheim (Landkreis Eichstätt) im Sumpf fest. Die Rettung des Tiers gestaltete sich nicht einfach.
Gutes Zureden und Kraft: Pferd aus misslicher Lage befreit
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war
Ein 25-Jähriger wollte eine Kneipe in Regensburg besuchen. Doch der Türsteher war anderer Meinung.
Mann springt aus Wut in Glasscheibe - weil ein Türsteher anderer Meinung war

Kommentare