1. Startseite
  2. Bayern
  3. Regensburg & Oberpfalz

Gegen Coronaviren im ÖPNV: Regensburger Busse mit speziellem Lack beschichtet 

Erstellt:

Kommentare

Die Regensburger Stadtwerke haben die Busse mit einem Speziallack beschichtet.
Die Regensburger Stadtwerke haben die Busse mit einem Speziallack beschichtet. (Archivbild) © Armin Weigel/dpa

Es ist ein Lack, der Oberflächen nachweislich von Keimen befreien soll. Das ist praktisch – vor allem in Bussen, in denen viele Viren aufeinandertreffen. 

Regensburg – Nicht nur wir Menschen müssen einen Schutz gegen Corona* tragen – auch die Regensburger Busse wurden jetzt neu „eingedeckt“ - und zwar mit Lack. Wie das Regensburger* Stadtwerk mitteilt, hat es die Regensburger Busse mit einem speziellen Lack erneut beschichtet, der Keime, wie auch die des Coronavirus, für mindestens ein Jahr abtötet. Dies sei wissenschaftlich nachgewiesen. Dadurch will das Stadtwerk erreichen, dass die öffentlichen Verkehrsmittel guten Gewissens genutzt werden. 

(Übrigens: Unser brandneuer Regensburg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Weltkulturerbe-Stadt. Melden Sie sich hier an.)

Corona in Regensburg: Speziallack wirkt antimikrobiell und umweltschonend 

Schon Ende 2020 hatten sie den antimikrobiellen und umweltschonenden Lack auf unterschiedlichen Flächen wie die Haltestangen, Tasten oder Armlehnen getestet. Der Lack wird von dem Regensburger Unternehmen Dyphox produziert, das betont, dass die Technologie die Oberflächen alleine durch Luft und Licht von Keimen befreit. Die Erfahrung und Untersuchungen hätten gezeigt, dass die Oberflächen nachhaltig keimfrei bleiben. Deswegen sei im Dezember 2021 erneut in diese Hygienetechnologie investiert worden. 

Chef der Regensburger Stadtwerke ist überzeugt 

Der Geschäftsführer der Regensburger Stadtwerke, Manfred Koller, ist überzeugt: „Mit der Investition wollen wir nicht nur den Fahrgästen während einer Busfahrt ein besseres und sicheres Gefühl geben, sondern auch einer Ausbreitung von Viren und Bakterien über Oberflächenkontakt maßgeblich entgegenwirken.“ *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA 

Auch interessant

Kommentare