1. Startseite
  2. Bayern
  3. Regensburg & Oberpfalz

Regensburgerin schildert „Horror-Date“ - Jodel-Nutzer belustigt: „Er will dich nur vor dem Knast retten“

Erstellt:

Von: Katarina Amtmann

Kommentare

Gedeckter Tisch
Eine Frau berichtet auf Jodel von einem Date. (Symbolbild) © IMAGO / Panthermedia

Eine Frau traf sich mit einem Mann zum Date. Von seinem Verhalten - und einem Angebot - zeigte sich die Regensburgerin auf Jodel aber irritiert.

Regensburg - Immer wieder teilen Nutzer auf der Plattform Jodel kuriose Anekdoten aus ihrem Alltag. So auch kürzlich eine Frau aus Regensburg.

Regengsburg: Frau teilt „Horror-Date“-Erfahrung auf Jodel

Zu dem Thema „Horror Date-Stories“ teilte sie kürzlich ihre eigenen Erfahrungen: „Ich hab Tattoos. Er findet das bei Frauen total schlimm. Wollte mich aber trotzdem unbedingt daten. Hat dann gesagt, ich solle die entfernen lassen. Er zahlts auch“, schrieb sie zu den Hashtags „ok ciao“ und „Horrordate“.

Screenshot Jodel Regensburg
Eine Frau teilte eine Date-Erfahrung auf Jodel. © Screenshot Jodel

Übrigens: Unser brandneuer Regensburg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Weltkulturerbe-Stadt und der Oberpfalz. Melden Sie sich hier an.

Tattoo-Diskussion auf Jodel: „Ein echter Ritter eben“

„Er will dich nur vor dem Knast retten. Ein echter Ritter eben“, scherzte daraufhin jemand. „Ich will hier niemanden vor den Kopf stoßen, aber: schon 1 (!!) Tattoo ist hochkriminell! Machen wir uns da nix vor. Jodel wird direkt an die Polizei gemeldet“, blies jemand ins gleiche Horn.

Ein weiterer äußerte Verständnis für den Unbekannten: „Finde Frauen mit Tattoos auch sehr unattraktiv. Jeder darf selbst entscheiden klar. Aber für mich ist das ein Ausschlusskriterium. Wenn das ne Frau nicht, versteht find ich es schade.“ Doch die Antwort eines weiteren Nutzers ist wohl nicht ganz an den Haaren herbeigezogen: „Ist ja auch ok. Aber dann date sie eben nicht?“ So sieht es auch die Erstellerin des Jodel-Threads: „Er wusste, dass ich Tattoos habe. Dann hätte er sich das vorher überlegen sollen.“

Liken, Tweeten, Snappen: Die Geschichte von Social Media

„Sieht aus wie eine Robbe“: Eine tierische Entdeckung hat ein Jodel-Nutzer aus dem Landkreis Regensburg geteilt. Das Foto lässt die Community rätseln.

Jodel-Nutzerin irritiert von Date-Partner - Weitere Frau schildert Erfahrungen

„Ich frag mich, wieso man jemanden unbedingt daten will, der nicht ins Schema passt und dann erwartet, dass die Person sich ändert“, schrieb die Frau weiter zu ihrem „Horror-Date“.

„Ich verstehe Männer nicht. Einer meinte Mal zu mir: ‚blond würde dir besser stehen.‘ Er weiß doch aber gar nicht, wie es aussehen würde, weil ich keine Fotos mit blonden Haaren oder so hatte und meine Naturhaarfarbe ist halt braun“, teilte eine Frau in den Kommentaren ihre eigene Erfahrung.

„War übrigens der einzige Mann jemals, den ich kennengelernt habe, der sich an Tattoos bei Frauen stört“, berichtete die Erstellerin des Jodel-Threads abschließend. (kam)

Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare