1. Startseite
  2. Bayern
  3. Regensburg & Oberpfalz

„Wo hast du den Spinner denn bitte aufgegabelt? - Regensburgerin berichtet auf Jodel von erstem Date

Erstellt:

Von: Katarina Amtmann

Kommentare

Dinner + Jodel-Screenshot
Eine Frau aus Regensburg war vom Verhalten ihres Date-Partners irritiert. © IMAGO / Imaginechina-Tuchong/Screenshot Jodel

Beim ersten Date hatte ein Mann eine kuriose Forderung an eine Regensburgerin. Die Frau teilte die Erfahrung auf Jodel - die Nutzer sind entsetzt.

Regensburg - Viele Menschen nutzten Instagram, Facebook und Twitter, um über Themen zu diskutieren. Besonders bei Teenagern und jungen Erwachsenen ist aber auch die Plattform Jodel beliebt.

Jodel-Nutzerin aus Regensburg berichtet von „Horror-Date“

Auf Jodel werden derzeit vermehrt „Horror-Date-Stories“ geteilt. Auch eine Frau aus Regensburg schildert dort Mitte Juni ihre Erfahrungen: „Erstes Date. Er fragt mich, ob ich weggehe und Alkohol trinke. Ich antworte, dass ich gerne mit Freunden in Bars gehe und da auch etwas trinke.“

Weiter schreibt sie: „Er guckt komisch, zieht dann sein Handy raus und zeigt mir Instagram-Reels von ‚Alpha Males‘, die sagen, dass Frauen immer fremdgehen, wenn sie alleine in Clubs unterwegs sind und Alkohol trinken. Sein Kommentar: ‚Das musst du dir abgewöhnen!‘“

Screenshot Jodel
Eine Frau schildert eine kuriose Date-Erfahrung. © Screenshot Jodel

Übrigens: Unser brandneuer Regensburg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Weltkulturerbe-Stadt und der Oberpfalz. Melden Sie sich hier an.

Jodel-Nutzerin aus Regensburg berichtet von „Horror-Date“: „Da wärs bei mir vorbei gewesen“

„Da wärs bei mir vorbei gewesen“, kommentiert jemand mit einem Lachsmiley. „Lachen, aufstehen, heimgehen. Was ein Lappen“, lautet eine weitere Reaktion. „Wo hast du den Spinner denn bitte aufgegabelt? BKH?“ will jemand wissen.

„Es liegt in deiner Natur als Frau, immer und überall Bestätigung zu suchen und somit auch fremdzugehen, wenn du nicht von deinem Partner gegen andere Männer behauptet wirst“, so die ironische Reaktion einer weiteren Person. „Achso, und richtige Alphas schirmen uns Frauen auch von schlechtem Einfluss in Form unserer Freundinnen ab - wenn die uns zum weggehen und trinken nötigen wollen, ist es nur zu unserem Besten, wenn der Mann das verbietet“, antwortet eine Frau der Erstellerin des Jodel-Threads süffisant.

Liken, Tweeten, Snappen: Die Geschichte von Social Media

Ein Hausbewohner in Regensburg lässt seinen Müll einfach im Flur stehen. Dafür findet ein Anwohner deutliche Worte – die er in einem Aushang kundtut.

Jodel-Nutzerin über Horror-Date - „Denk doch einmal an uns arme Männer, das ist kein einfaches Leben“

Auch ein Mann mischt sich in die Diskussion ein: „Wenn du dich so aufreizend anziehst.... Also Knöchel zeigst oder so, kann man gar nicht anders als Mann... Denk doch einmal an uns arme Männer, das ist kein einfaches Leben“, kommentiert er ironisch.

Ein Nutzer fragt die Unbekannte, ob sie dem Date-Partner wenigstens den Kopf gewaschen habe, oder ob er weiter seinen „Müll“ verbreiten dürfe. Antwort erhält die Person nicht von der Thread-Erstellerin selbst, sondern von einer anderen Jodel-Nutzerin: „Hast du schon mal versucht, mit so einem zu diskutieren? Die leben echt in ihrer eigenen Realität...“ (kam)

Alle News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare