1. Startseite
  2. Bayern
  3. Regensburg & Oberpfalz

Polizei stoppt auf A3 Autofahrer mit über zwei Promille Alkohol im Blut

Erstellt:

Kommentare

Polizei
Die Polizei hat einen betrunkenen Autofahrer erwischt. © Marijan Murat/dpa/Symbolbild

Ein Pkw-Fahrer auf der A3 war mit über zwei Promille Alkohol im Blut unterwegs. Das hat ihn seinen Führerschein gekostet. 

Barbing – Am Freitag (19. November), gegen 13.45 Uhr, ging laut Medienmitteilung ein Anruf bei der Polizei* ein. Ein Verkehrsteilnehmer gab an, sich auf der BAB A3 in FR Regensburg bei der Anschlussstelle Neutraubling zu befinden. Vor ihm fahre ein Pkw, dessen Fahrer offensichtlich große Mühe habe, seine Fahrspur zu halten. Es sei bereits mehrfach beinahe zu Unfällen gekommen.  

Barbing: Fahrer hat 2,24 Promille im Blut 

Als das betreffende Fahrzeug von der Anschlussstelle Prüfening die Autobahn verließ, nahmen Beamte die Verfolgung auf. Im Stadtgebiet Regensburg* hielten sie es an und führten eine Kontrolle durch. Die Beamten stellten fest, dass der 53-jährige Fahrzeugführer aus dem Landkreis Regensburg deutlich alkoholisiert war. 

Ein Atemalkoholtest bestätigte diesen Verdacht, er ergab 2,24 Promille. Dem Mann wurde Blut entnommen und sein Führerschein sichergestellt. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Unser brandneuer Regensburg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Weltkulturerbe-Stadt. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare