1. Startseite
  2. Bayern
  3. Regensburg & Oberpfalz

Online-Bürgerbefragung zur „Smarten Stadt“ im Kasernenviertel

Erstellt:

Kommentare

Regensburg
Die Stadt Regensburg initiiert eine Online-Befragung zum Thema Smart City. © Armin Weigel/dpa

Regensburg – Vom 2. bis 16. November können Bewohnerinnen und Bewohner des Regensburger Kasernenviertels online an einer freiwilligen Befragung zum Thema „Smart City“ teilnehmen. Das schreibt die Stadt Regensburg* in einer Mitteilung.

Regensburg: Teilnehmende können Vorschläge einbringen

Werden im Kasernenviertel „intelligente“ technische Geräte genutzt? Wie groß ist die Akzeptanz für digitale Lösungen? Würden entsprechende Angebote, wie etwa elektronische Parkleitsysteme, genutzt werden? Mithilfe solcher und weiteren Fragen möchte die Stadt einschätzen, wie sich das Leben im Viertel durch digitale Angebote verbessern lässt. Zudem haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Anmerkungen und Wünsche in Sachen Digitalisierung einzubringen.

Regensburg: Digitales Entwicklungskonzept geplant

Die Ergebnisse der Befragung werden die Grundlage für ein sogenanntes „integriertes digitales Entwicklungskonzept“ (IDEK) bilden. Mit dessen Hilfe sollen konkrete Planungen, etwa für Sharing-Angebote oder zum Energiesparen, gefördert werden.

Stadt Regensburg bittet um rege Beteiligung

Die Bewohnerinnen und Bewohner des Kasernenviertels werden durch Postwurfsendungen und Aushänge in den Hausfluren über die Umfrage informiert. Bitte beteiligen Sie sich zahlreich daran, damit gute Lösungen für alle gefunden werden können. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Unser brandneuer Regensburg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Weltkulturerbe-Stadt. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare