1. Startseite
  2. Bayern
  3. Regensburg & Oberpfalz

Fahrraddieb erwischt: Er hatte vier teure E-Bikes in der Wohnung

Erstellt:

Kommentare

Blaulicht
Die Polizei erwischte in Regensburg einen Fahrraddieb (Symbolbild). © Friso Gentsch/dpa/Illustration

Der Regensburger Polizei ist am Dienstag ein Fahrraddieb ins Netz gegangen. In der Wohnung des 40-Jährigen fanden die Beamten vier wertvolle E-Bikes.

Regensburg – Am Dienstag (23. November) meldete ein 23-jähriger Regensburger sein Fahrrad bei der Polizeiinspektion Regensburg* Süd als gestohlen. Es war ihm am Wochenende am Haidplatz entwendet worden. Zusätzlich postete der Mann einen privaten Suchaufruf in den sozialen Medien. Ein Unbekannter antwortete prompt darauf und bot ihm sein Rad zum Rückkauf an, wie die Polizei Regensburg* mitteilt.

Regensburg: Polizei fängt Fahrraddieb ab

Am vereinbarten Treffpunkt in der Humboldtstraße tauchte jedoch nicht der Geschädigte auf, sondern mehrere Beamte der zentralen Einsatzdienste Regensburg (ZED). Sie nahmen den Fahrraddieb fest und stellten das gestohlene Rad sicher.

Regensburg: Wertvolle Elektroräder sichergestellt

Die Staatsanwaltschaft Regensburg ließ die Wohnung des 40-Jährigen durchsuchen. Dabei wurden vier gestohlene Elektro-Fahrräder entdeckt. Die Ermittlungsgruppe Rad Diebstahl und Sucht (EG RaDiuS) konnte sie bereits gemeldeten Diebstählen in Regensburg zuordnen .Der Wert des Diebesguts wurde im niedrigen fünfstelligen Bereich angegeben. Den Tatverdächtigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen mehrfachen schweren Diebstahls. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Unser brandneuer Regensburg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Weltkulturerbe-Stadt. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare