Regensburg wählt im März 2020 den Stadtrat für die kommenden sechs Jahre.
+
Die Stadtführungen durch Regensburg sollen eine Ablenkung für die Kinder sein. (Symbolbild)

Abwechslung vom Alltag

Regensburg bietet Stadtführungen für krebskranke Kinder an 

Um krebskranken Kindern eine Freude zu bereiten, hat der Regensburger Verein kulttouren eine besondere Spende gemacht: Stadtführungen für die Kids. 

Regensburg – Damit sie auch etwas Abwechslung haben, spendet der Verein kulttouren dem VKKK Ostbayern e.V. Stadtführungen an Krebs erkrankte Kinder und deren Familien. So sollen die erkrankten Kinder und Jugendlichen von selbstständigen Gästeführern die Stadt Regensburg* gezeigt bekommen. 

Regensburg: Stadtführungen sollen Ablenkung und Abwechslung bieten 

Weshalb sich der Verein dazu entschieden hat, dem VKKK Ostbayern e.V. diese außergewöhnliche spende zu machen, erklärt Andrea Gallersdörfer, Vorsitzende von kulttouren, der Mittelbayerischen-Zeitung. Es handle sich dabei um “Dinge, die kranke Kinder gut gebrauchen können“. Weiter erzählt sie: „Die Gästeführer sind Profis bei Kinderführungen.“ Sie wüssten “was ihre kleinen Kunden besonders mögen“. Die Guides würden sich flexibel nach den Bedürfnissen der kranken Kinder richten, um ihnen und ihren Angehörigen ein wenig Freude und Zerstreuung zu verschaffen, sagt sie. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare