1. Startseite
  2. Bayern
  3. Regensburg & Oberpfalz

Wintereinbruch in Regensburg: Auf Schnee und Sturm folgt Schmuddelwetter

Erstellt:

Kommentare

Schnee in München
In Bayern soll es am Dienstag vielerorts stürmen. © Katrin Requadt/dpa/dpa-Bildfunk

Das Wetter in Regensburg und Umland bleibt eisig. Es soll Schnee fallen. Das ist der Bericht für Dienstag (30. November) und Mittwoch (1. Dezember).

Regensburg – In den kommenden Tagen wird es aller Voraussicht nach dichte Wolken über Regensburg geben. Am Dienstag (30. November) schneit es und stürmt es. Der Deutsche Wetterdienst warnt aktuellSturmböen mit Geschwindigkeiten um 70 km/h aus südwestlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 80 km/h gerechnet werden. Dazu gibt es Schneefall.

Am Mittwoch (1. Dezember) und Donnerstag (2. Dezember) verwandelt sich der Schnee in Regen, die Schneefallgrenze zieht sich weit in den Bayerischen Wald zurück.

Regensburg: Höchstwerte liegen zwischen vier und acht Grad Celsius 

Am Dienstag (30. November) und Mittwoch (1. Dezember) sollen die Höchstwerte zwischen vier und acht Grad liegen. Zudem werden die stürmischen Böen aus dem Westen ab Mittwoch (1. Dezember) als frische Böen auftreten. 

Übrigens: Unser brandneuer Regensburg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Weltkulturerbe-Stadt. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare