In der Stichwahl: Gertrud Maltz-Schwarzfischer (SPD) und Astrid Freudenstein (CSU)
+
In der Stichwahl: Gertrud Maltz-Schwarzfischer (SPD) und Astrid Freudenstein (CSU)

Kommunalwahlen während der Corona-Krise

Regensburg: Prognose sah OB-Stichwahl ganz anders kommen - Corona beeinflusst Auszählung 

  • Marion Neumann
    vonMarion Neumann
    schließen
  • Franziska Schwarz
    Franziska Schwarz
    schließen

Vor der Stichwahl ist klar: Regensburg bekommt nach der Kommunalwahl 2020 eine Frau als Stadtoberhaupt - die OB-Wahl wird am 29. März entschieden.

  • In Regensburg gab es bei der OB-Wahl 2020 eine Stichwahl zwischen zwei Frauen.
  • Astrid Freudenstein (CSU) wird von Gertrud Maltz-Schwarzfischer (SPD) herausgefordert.
  • Sie erhalten alle Informationen zur Stichwahl im Kommunalwahl-Ticker für Bayern* und im Kommunalwahl-Ticker für München*.
  • Die wichtigsten Geschichten aus Ihrer Merkur.de*-Region senden wir Ihnen einmal wöchentlich in unserem kostenlosen, lokalen Newsletter zu. Hier geht es zur Newsletter-Anmeldung.

Update, 18.15 Uhr: Ab 18 Uhr werden vielerorts in Bayern bereits Stimmen ausgezählt. In Regensburg beginnt die Auszählung allerdings erst am Montag (30. März). Hintergrund sind die Corona-Krise und die bestehenden Ausgangsbeschränkungen in Bayern. 

Laut der Stadt Regensburg wird die Auswertung der Stichwahl zentral ab Montag, 8.30 Uhr, im Bürger- und Verwaltungszentrum durchgeführt. Die ursprünglich für die Auszählung vorgesehenen 74 Briefwahlbezirke mit fast 600 ehrenamtlichen Wahlhelfern werden auf etwa drei Briefwahlbezirke reduziert, berichtet der Bayerische Rundfunk. Dadurch wird die Auswertung deutlich länger dauern. Laut Stadt wird das Ergebnis der Stichwahl frühestens am Montagabend feststehen. 

Sobald erste Prognosen zum Ausgang der Stichwahl in Regensburg verfügbar sind, halten wir Sie dazu auf dem Laufenden. 

Stichwahl in Regensburg: Alle Briefwahlunterlagen versandt - Einwurf noch möglich

Update, 29. März, 17.07 Uhr: Am heutigen Sonntag (29. März) fällt die Entscheidung, wer neuer Oberbürgermeister in Regensburg wird: Astrid Freudenstein (CSU) oder Gertrud Maltz-Schwarzfischer (SPD). Ihre Briefwahlunterlagen sollten alle wahlberechtigten Bürger bis spätestens Donnerstag (26. März) bekommen haben. „Am Montag wurden alle Briefwahlunterlagen dem Postversand zugeführt“, so Stadtsprecherin Juliane von Roenne-Styra. 

Wer sein Kreuz erst am heutigen Sonntag machen kann, kann seinen Wahlbrief fristwahrend nur noch im Neuen Rathaus, bei der städtischen Poststelle im Minoritenweg 6 in Regensburg oder in einem der Bürgerbüros in den Hausbriefkasten einwerfen.

Kommunalwahl Regensburg: Umfrage sah OB-Stichwahl ganz anders kommen

Regensburg - Die Umfrage zu den Kommunalwahlen 2020 in Regensburg* hat sich zum Teil bestätigt - wobei sich trotzdem manches nicht abzeichnete: Die Grünen konnten ihr Ergebnis bei der OB-Wahl im Vergleich zu 2014 vervierfachen. Die Partei räumte diesmal ohnehin bayernweit ab. Die Grünen zeigten sich hochzufrieden - und sehen ihrerseits die CSU als Verliererin. Die Grünen seien für die kommende Amtsperiode nicht mehr aus den bayrischen Gemeinderäten, Stadträten und Kreistagen wegzudenken, sagte Landeschefin Eva Lettenbauer am Montag nach dem Wahlsonntag: „Ohne uns wird nichts gehen.“

OB-Wahl in Regensburg: Stichwahl anders als in Umfrage erwartet - Prognose erwartete Spitzenreiterin schwach

In die Stichwahl für das OB-Amt gehen in Regensburg dennoch andere: Astrid Freudenstein (CSU) kam auf 29,48 Prozent der abgegebenen Stimmen, währen ihre SPD-Konkurrentin Gertrud Maltz-Schwarzfischer die ungefähr erwarteten 22,15 Prozent erreichte. Freudenstein wurde vor dem ersten Wahlgang in der Prognose nur an vierter Stelle aller Kandidaten gesehen.

Maltz-Schwarzfischer vertritt als Bürgermeisterin Joachimg Wolbergs seit dessen Suspendierung im Jahr 2017. Eine Umfrage vor der Kommunalwahl in Regensburg sah ihn ursprünglich noch als Kandidaten in der Stichwahl.

Wolbergs steht wegen Korruptionsverdachts vor Gericht. Der 49-Jährige erreichte bei der OB-Wahl mit 17,71 Prozent den dritten Platz. Journalisten sagte er nach Bekanntwerden dieses Ergebnisses, sein Ziel sei die Stichwahl gewesen.

Die Wahlbeteiligung lag bei 52,72 Prozent. Die einzelnen Ergebnisse der angetretenen Kandidaten im Folgenden:

Partei

KandidatInnen

Stimmanteile

CSU

Freudenstein, Astrid

29,50%

SPD

Maltz-Schwarzfischer, Gertrud

22,15%

Die Brücke

Wolbergs, Joachim

17,71%

Grüne

Christoph, Stefan

14,41%

Freie Wähler

Artinger, Ludwig

5,26%

ÖDP

Suttner, Benedikt

3,72%

FDP

Meierhofer, Horst

2,14%

Die Linke

Freihoffer, Irmgard

1,79%

CSB

Janele, Christian

1,35%

DIE PARTEI

Frank, Ingo

1,26%

Ribisl

Friedl, Jakob

0,71%

Einen Überblick über alle Kommunalwahl-Ergebnisse gibt Merkur.de* in interaktiven-Info-Grafiken

Stadtrat Regensburg

Elf Gruppierungen ziehen in den Stadtrat ein. Bei der Stadtratswahl Regenburg* blieb die CSU stärkste Fraktion - aber dicht dahinter waren die Grünen mit etwa 22 Prozent. Die SPD stürzte von 30 Prozent auf 12 Prozent ab und liegt nun gleichauf mit der „Brücke“. Erstmals ist die AfD in dem Gremium vertreten (vier Prozent) sowie DIE PARTEI mit rund zwei Prozent. 

Auch in Regensburg wird die Stichwahl zum Oberbürgermeister wegen der Corona-Krise* unter Ausnahme-Bedingungen* stattfinden. Um das Infektionsrisiko* in den Wahllokalen zu umgehen, kündigte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) an, dass dieses Mal nur per Briefwahl* abgestimmt werden kann. Die Stimmzettel* für die Wahl am 29. März 2020 werden automatisch und ohne vorherigen Antrag an die Wahlberechtigten verschickt werden. Neben Regensburg betrifft das auch die Stichwahlen in vielen Gemeinden und größeren Städten wie München*, Nürnberg*, Augsburg* und Ingolstadt*.

Video: Schutz vor Corona - Stichwahl in Bayern nur per Brief

frs

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nicht angeschnallt und ohne Führerschein: Mann rast über Landstraße - und stellt Video davon online
Ein Mann raste nahe Regensburg über eine Landstraße und stellte ein Video davon ins Netz. Das rief die Polizei auf den Plan - und die entdeckte mehr als einen Verstoß.
Nicht angeschnallt und ohne Führerschein: Mann rast über Landstraße - und stellt Video davon online
13-Jährige in Regensburg vermisst: Wer hat sie gesehen? Weiterer Vermisstenfall nimmt tragisches Ende
Im Raum Regensburg wird ein 13-jähriges Mädchen vermisst. Auch nach einem 90-jährigen Senior wurde gesucht - Ende Mai wurde der Mann tot aufgefunden.
13-Jährige in Regensburg vermisst: Wer hat sie gesehen? Weiterer Vermisstenfall nimmt tragisches Ende
„Vergelt‘s Gott, lieber Georg“: Papst Benedikt verabschiedet sich mit emotionalem Brief von seinem Bruder
Georg Ratzinger ist tot. Der Bruder des emeritierten Papstes Benedikt XVI. starb am Mittwoch (1. Juli) in Regensburg. Eine Woche später wird er beerdigt.
„Vergelt‘s Gott, lieber Georg“: Papst Benedikt verabschiedet sich mit emotionalem Brief von seinem Bruder
Selfie-Desaster auf Regensburger Dom: Mann stürzt ab - jetzt droht ihm Anzeige
Dramatischer Einsatz mitten in der Nacht in Regensburg: Ein 28-Jähriger stürzte ab, als er auf das Dom-Baugerüst kletterte. 
Selfie-Desaster auf Regensburger Dom: Mann stürzt ab - jetzt droht ihm Anzeige

Kommentare