1. Startseite
  2. Bayern
  3. Regensburg & Oberpfalz

„Hohe Hilfsbereitschaft“ der Regensburger: Alle aktuellen Informationen zu Hilfs-Aktionen im Ukraine-Krieg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Magdalena von Zumbusch

Kommentare

Ukraine-Flüchtlinge. (Symbolbild)
Ukraine-Flüchtlinge. (Symbolbild) © Hannibal Hanschke/dpa

Der Flüchtlingsstrom aus der Ukraine reißt nicht ab. Auch in Regensburg kommen immer mehr Hilfe suchende Menschen aus der Ukraine an. Wenn Sie helfen wollen, finden Sie alle aktuellen Infos hier.

Regensburg - Der Landkreis hat für die Aufnahme und Unterbringung von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine bereits umfangreiche Vorbereitungen getroffen. In verschiedenen Gemeinden wurden Notunterkünfte eingerichtet. Viele Kriegsflüchtlinge sind außerdem bei Bekannten oder Verwandten untergekommen.

Und schließlich wurden viele Personen zum Bezug einer Wohnung privat weitervermittelt. Die Stadt Regensburg lobt in diesem Zusammenhang die „hohe(n) Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung und (die) Unterstützung der Gemeinden Zeitlarn und Tegernheim“. Man wolle sich ausdrücklich bei den Bürgern und den unterstützenden Gemeinden bedanken.

Wer aktuell privaten Wohnraum anzubieten hat, kann sich an die E-Mail-Adresse anmietung@lra-regensburg.de wenden und die wichtigsten Angaben zu dem verfügbaren Wohnraum (einsehbar in der Pressemitteilung der Stadt Nürnberg) durchgeben. Wichtig wäre, dass der Wohnraum für mindestens drei Monate verfügbar ist.

Video: Private Initiativen zur Unterbringung von Flüchtlinge aus der Ukraine sehr willkommen

Ukraine-Krieg: Auch Spenden für die Partnerstadt Odessa sind sehr willkommen

Die Stadt stellt klar, dass auch Spenden für die ukrainische Partnerstadt Odessa weiter willkommen sind. Aktuell werden insbesondere haltbare Lebensmittel und Medizinprodukte (z.B. Verbände, Erste-Hilfe-Kits) benötigt. Alltagskleidung wird dagegen nicht mehr gebraucht. Die vollständige Bedarfsliste finden Sie unter www.regensburg.de/aktuelles/regensburg-hilft-ukraine. Sie wird genau mit der Partnerstadt abgestimmt und fortlaufend aktualisiert.

Die Sachspenden können wie bisher in der Flohmarkthalle am Recyclinghof (Markomannenstraße 3, 93053 Regensburg) zu den regulären Öffnungszeiten von Dienstag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 17.30 Uhr abgegeben werden. Am Samstag ist die Annahmestelle von 9 bis 13 Uhr direkt am Einfahrtstor offen. Idealerweise erfolgt die Abgabe der Hilfsgüter in offenen Kartons, weil die Spenden vor dem Verladen sortiert werden müssen.

Für Geldspenden hat die Stadtverwaltung ein Spendenkonto eingerichtet:
Bank: Sparkasse Regensburg
IBAN: DE47 7505 0000 0000 0888 80
BIC: BYLADEM1RBG
Verwendungszweck: Odessa Hilfe 2022

Zwei 40-Tonnen-LKWs mit Hilfsgütern gingen übrigens auf den ersten Hilfsaufruf der Stadt Regensburg hin Ende letzter Woche von Regensburg aus auf die Reise und sind aktuell auf dem Weg nach Odessa.

(Übrigens: Unser brandneuer Regensburg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Weltkulturerbe-Stadt und der Oberpfalz. Melden Sie sich hier an.)

Auch interessant

Kommentare