1. Startseite
  2. Bayern
  3. Regensburg & Oberpfalz

Tödliche Disko-Schlägerei: 37-Jähriger stirbt nach „Rangelei“ im Krankenhaus

Erstellt:

Von: Thomas Eldersch

Kommentare

Ein Türsteher und ein Disco-Gast prügelten sich in München.
Auf einer Ü30-Party in Weiden zog sich ein 37-Jähriger bei einer Schlägerei so schwere Verletzungen zu, dass er später daran verstarb. (Symbolbild) © Karl-Josef Hildenbrand/Jonas Walzberg/dpa (tz.de-Collage)

Bei einer Schlägerei in Weiden zog sich ein 37-Jähriger so schwere Verletzungen zu, dass er jetzt gestorben ist. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Weiden in der Oberpfalz – Eigentlich wollte er nur mit seinen Freunden feiern gehen. Jedoch endete der Partyabend für einen 37-Jährigen aus dem Landkreis Neustadt an der Waldnaab tödlich. Der Mann zog sich bei einer Auseinandersetzung schwere Kopfverletzungen zu und erlag diesen wenig später im Krankenhaus.

Tödliche Disko-Schlägerei: 37-Jähriger erliegt seinen Kopfverletzungen

Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Wochenende. Laut Pressemitteilung der Kriminalpolizei Weiden in der Oberpfalz war der 37-Jährige mit Freunden in die Stadt gekommen, um auf einer Ü30-Party in der „Monkey Eventarena“ zu feiern. Im Laufe der Nacht auf den Sonntag kam es laut Augenzeugen zu einer „Rangelei“ zwischen ihm und noch mindestens einem unbekannten Mann. In dessen Verlauf schlug der junge Mann mit dem Kopf auf den Betonboden auf. Er zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Mittwoch, 7. Dezember, verstarb der Mann dort.

Im Zuge dieser Auseinandersetzung hat inzwischen die Kriminalpolizei Weiden die Ermittlungen aufgenommen. Es wurden bereits mehrere Personen befragt. Des Weiteren wurde eine Obduktion des Leichnams angeordnet, die wohl im Laufe des Freitags stattfinden wird. Weiter prüfen die Ermittler vorhandenes Videomaterial.

(Übrigens: Unser brandneuer Regensburg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Weltkulturerbe-Stadt und der Oberpfalz. Melden Sie sich hier an.)

Zeugen der Schlägerei sollen sich bei der Polizei melden

Um jedoch den Todesfall vollständig aufklären zu können, hofft die Kripo dringend auf Zeugenaussagen. Zum Zeitpunkt des Vorfalls war die Disko noch gut besucht, schreibt die Polizei. Daher müssten sich genügend Zeugen finden lassen.

Weiter heißt es in der Pressemitteilung:

Die Polizei bittet alle, die im Verlauf der Nacht körperliche Auseinandersetzungen zwischen Personen oder andere Auffälligkeiten mitbekommen haben, sich unter der Telefonnummer (0961) 4 01 22 22 zu melden. Besonders relevant ist für die Ermittler der Zeitraum zwischen 4 und 5 Uhr und der Innenbereich der Diskothek nahe der Kasse. Jeder Hinweis kann von Bedeutung sein. Deshalb wird das Hinweistelefon auch über das Wochenende von 8 bis 20 Uhr durchgängig besetzt sein. Außerdem sind Hinweise über das Kontaktformular der Oberpfälzer Polizei möglich.

Alle Nachrichten aus Regensburg und Umgebung sowie aus ganz Bayern lesen Sie immer bei uns. News und Geschichten aus Bayern sind nun auch auf unserer brandneuen Facebook-Seite Merkur Bayern zu finden.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion