Blaulicht
+
Sattelzug richtet Schäden auf der A3 an. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen.

Hinweise erbeten 

In der Nähe von Regensburg: Sattelzug hinterlässt Schäden auf der A3 – Polizei sucht Zeugen

Ein Mann meldete am 15. September einen Sattelzug, der auf der Autobahn stehen sollte. Als die Polizei anrückte, war das Gefährt allerdings weg.

Wörth an der Donau – Am Mittwoch (15. September) meldete ein Mann einen Sattelzug, der auf der A3 Richtung Frankfurt zwischen Wörth-Ost und Wörth/Wiesent stehen sollte. Als die Polizei vor Ort war, sahen sie den Sattelzug zwar nicht mehr, jedoch entdeckten die Beamten Flurschäden sowie zwei Leitpfosten, die beschädigt waren, wie die Verkehrspolizei Regensburg* in ihrer Pressemitteilung schreibt. 

Wörth an der Donau: Autofahrer sollen sich mit der Verkehrspolizei in Verbindung setzen 

Nun werden andere Verkehrsteilnehmer gebeten, sich bei der Verkehrspolizei zu melden, wenn sie den Sattelzug gesehen haben oder gar Angaben zum Kennzeichen oder der Speditionen machen können. Die Dienststelle kann man unter der Telefonnummer (0941) 5 06 29 21 erreichen. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Unser brandneuer Regensburg-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus der Weltkulturerbe-Stadt – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus Regensburg.

Auch interessant

Kommentare