Regensburger Polizist in Tschechien zusammengeschlagen

Folmava/Regensburg - Bei einem Familienausflug nach Böhmen ist ein Regensburger Polizist zusammengeschlagen und schwer verletzt worden.

Die Frau des 39 Jahre alten Beamten wollte auf einem sogenannten Vietnamesenmarkt in Folmava kurz hinter der bayerisch-tschechischen Grenze Kleidung kaufen. Als es dabei zu einem Disput über den Kaufpreis kam, sei der Betreiber des Marktstandes mit einer Eisenstange auf den Polizisten losgegangen, berichtete die Regensburger Polizei am Montag.

Anschließend sollen bei dem Zwischenfall vom Sonntag noch drei weitere Männer auf den 39-Jährigen eingeschlagen und eingetreten haben. Die Ärzte stellen massive Verletzungen bei dem Polizeibeamten fest. Wegen des Angriffs ermitteln die bayerische Kripo und auch die tschechische Polizei. Die Täter sind bislang nicht gefasst worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare