+
Der Mann hatte ein Waffenarsenal in seiner Wohnung.

Illegaler Waffenbesitz

Mann (49) versteckte durchgeladene Waffen 

Regenstauf - Pumpgun, Gewehre, Pistolen und Revoler - ein 49 Jahre alter Mann aus Regenstauf hatte eine regelrechte Waffensammlung in seiner Wohnung gelagert. Jetzt ist das illegale Versteck aufgeflogen.  

Nach dem Fund eines Waffenarsenals in Ostbayern ist gegen einen 49-Jährigen Haftbefehl erlassen worden. Dem Mann aus Regenstauf bei Regensburg werden Verstöße nach dem Waffen- und Sprengstoffgesetz vorgeworfen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Spezialeinsatzkräfte der Polizei hatten in seiner Wohnung ein Schnellfeuergewehr, eine Pumpgun, vier weitere Gewehre sowie vier Pistolen und Revolver  sichergestellt.

Die Waffen waren teilweise durchgeladen

Die Waffen, für die der Mann keine Erlaubnis hatte, waren teilweise durchgeladen. Zudem beschlagnahmten die Beamten Schwarzpulver und etwa 200 Schuss Munition verschiedener Kaliber.

Warum der Mann die Waffen hatte, teilte die Polizei nicht mit. Ein Nachbar hatte bei einem Besuch eine Schusswaffe samt Munition gesehen und die Polizei alarmiert.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf

Kommentare