+
Innenminister Joachim Herrmann

Alleingang des Innenministers?

Regierungskrach um Autobahn-Südring

München - Neue Pläne des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann (CSU) für den Münchner Autobahn-Südring sorgen laut eines Zeitungsberichts für Krach in der Regierungskoalition.

Die „Süddeutsche Zeitung“ (Montag) berichtet von dem Regierungskrach. Obwohl das 1,2 Milliarden-Euro-Projekt im Jahr 2010 von CSU und FDP auf Eis gelegt worden war, finde es sich im neuen Entwurf für den Bundesverkehrswegeplan, den Herrmann am Freitag vorgelegt hat. Verkehrsminister Martin Zeil (FDP) sagte dem „SZ“-Bericht zufolge: „Das war weder mit meinem Haus noch in der Koalition abgesprochen“.

FDP-Wirtschaftsminister Martin Zeil ist deshalb über seinen Kabinettskollegen verärgert. „Ich bin davon genauso überrascht wie die Bürger. Es ist eine Idee des Innenministers, kein Vorschlag der Staatsregierung“, sagte er der „SZ“. Seit 40 Jahren seien die Argumente ausgetauscht, „ich kenne keine neuen“. Der Bau der A 94 nach Passau und der B15 neu von Regensburg nach Rosenheim seien die großen Neubauprojekte, die die Staatsregierung immer priorisiert habe. „Das ist wichtiger, als eine alte Planung aus der Mottenkiste zu holen“, sagte Zeil. Er kündigte laut „SZ“ harte Debatten in der Koalition an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Wegen einer gerissenen Oberleitung ist der Zugverkehr am Würzburger Hauptbahnhof am späten Sonntagnachmittag bis auf Weiteres eingestellt worden.
Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Ein 53 Jahre alter Teilnehmer der „Panoramatour Oberpfälzer Wald“ ist am Sonntag von seinem Fahrrad gestürzt und und hat sich dabei tödlich verletzt.
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Ein 71 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der A6 ums Leben gekommen.
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Mit einer Granate aus dem Zweiten Weltkrieg hat ein 31-Jähriger  in Aschaffenburg für einen Schockmoment gesorgt. Es drohte die Räumung mehrerer Gebäude.
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.