Unfall an unbeschrankten Bahnübergang

Regionalbahn rammt Auto

Roth - Eine Regionalbahn stieß am Mittwochabend mit einem Auto an einem unbeschrankten Bahnübergang in Roth zusammen - die Fahrerin des Wagens hatte den Zug übersehen.

Eine Autofahrerin ist mit ihrem Wagen im mittelfränkischen Roth von einer Regionalbahn erfasst worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, übersah die 33-Jährige am Vorabend an einem unbeschrankten Bahnübergang gegen 20 Uhr den heranfahrenden Zug. 

Der Lokführer konnte den Zusammenstoß trotz lauten Hupens und Notbremsung nicht verhindern. Die Bahnstrecke war für knapp drei Stunden gesperrt. Die Autofahrerin wurde leicht verletzt, ebenso ein Fahrgast. Die Polizei schätzt den Schaden auf 20.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben
In Günzburg wurde auf einem Parkplatz eine Leiche gefunden. Wie die Polizei herausfand, verstarb der Mann jedoch nicht am Fundort, sondern zuvor in seiner Wohnung. 
Gruseliger Verdacht: Paar soll Leiche aus Wohnung verschleppt haben
Razzia in Augsburg abgeschlossen: Terrorverdacht gegen drei Männer
In Augsburg durchsucht die Polizei seit Donnerstagmorgen 13 Wohnungen. Grund dafür ist der Terrorverdacht gegen drei Männer.
Razzia in Augsburg abgeschlossen: Terrorverdacht gegen drei Männer
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - Polizei sucht sechsten Täter
Bereits fünf mutmaßliche Täter wurden nach dem vorgetäuschten Raubüberfall festgenommen. Jetzt wird ein sechster Verdächtiger mit internationalen Haftbefehl gesucht.
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - Polizei sucht sechsten Täter
Frachter steckt in Fluss fest - Donau vorübergehend gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau vorübergehend gesperrt

Kommentare