+
Bei einer Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten fast 900 Gramm Marihuana in Weckgläsern.

Ermittlungen abgeschlossen

Regionaler Rauschgifthändler: Fast ein Kilo Marihuana sichergestellt

Die Polizei hat in Trostberg bei einer Wohnungsdurchsuchung ca. 900 Gramm Marihuana sichergestellt. Gegen den Mann wurde nun Anzeige wegen Illegalen Drogenhandels gestellt.

Trostberg - Die Polizeiinspektion Trostberg stellte bei einem regionalen Rauschgifthändler ca. 900 Gramm Marihuana sicher, wie die Polizei berichtet. 

Die Beamten hatten einen Durchsuchungsbefehl für die Wohnung des deutschen Staatsangehörigen und fanden dort mehrere Einweckgläser mit rund 870 Gramm Marihuana vor. Außerdem stellten sie verschiedene Rauschgiftutensilien, die auf einen Handel schließen lassen, sicher - darunter eine Bong, einen Crusher zum Zerkleinern von Marihuana und Papers zum Drehen von Joints.

Der 33-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei Traunstein ermittelte gegen den 33-jährigen Mann wegen des Verdachts auf Illegalen Handel von Cannabis in nicht geringer Menge. Wie sich im Zuge dessen in den vergangenen Tagen herausstellte, dürfte der Tatverdächtige das aufgefundene Marihuana in Ostdeutschland erworben haben. Ein Teil davon war wahrscheinlich für den Eigenkonsum bestimmt, der andere Teil für den Verkauf auf dem regionalen Markt.  

Das sichergestellte Rauschgift wurde dem Bayerischen Landeskriminalamt zur Untersuchung übergeben, die Ermittlungen sind abgeschlossen. Gegen den Mann wurde Anzeige erstattet.

mm/tz

Meistgelesene Artikel

Was fällt da Ekliges vom Himmel? Mysteriöser Brocken trifft Auto in Augsburg 
Als am Freitag etwas auf sein Auto kracht, erschreckt sich der Augsburger Autofahrer Harald Braun.  Hinter dem Vorfall könnte eine kuriose Erklärung stecken. 
Was fällt da Ekliges vom Himmel? Mysteriöser Brocken trifft Auto in Augsburg 
Nach Massenschlägerei mitten in Waldkraiburg: Polizei hat außergewöhnliche Bitte an die Bevölkerung
In Waldkraibrug kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen rund 20 Asylbewerbern, bei der auch Polizeibeamte bedrängt wurden. Jetzt greift die Kripo zu …
Nach Massenschlägerei mitten in Waldkraiburg: Polizei hat außergewöhnliche Bitte an die Bevölkerung
Sind Diktate von gestern? Bildungs-Experten streiten um den  richtigen Weg
Lernen Bayerns Grundschüler noch richtig Rechtschreibung? Ein Lehrerverbandschef fordert das Verbot einer umstrittenen Lehrmethode – und dafür mehr benotete Diktate. Er …
Sind Diktate von gestern? Bildungs-Experten streiten um den  richtigen Weg
Engländerinnen geraten am Königssee in Absturzgefahr: Notruf als ein Gewitter aufzieht
Zwei Frauen steckten am Kesselbach in absturzgefährlichem Gelände fest. Für die Einsatzkräfte war die Rettung eine Herausforderung. 
Engländerinnen geraten am Königssee in Absturzgefahr: Notruf als ein Gewitter aufzieht

Kommentare