Von Regionalexpress erfasst: Gleisarbeiter stirbt

Nürnberg  - Ein Gleisarbeiter ist an der Bahnstrecke Nürnberg-Fürth von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden.

Der 33-Jährige war als Sicherungsposten eingesetzt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Als er entlang der Bahnlinie zu seinem Fahrzeug lief, geriet er offensichtlich aus Unachtsamkeit zu nahe an die Schienen.

Ein Regionalexpress auf dem Weg von Nürnberg nach Würzburg erfasste den Mann von hinten. Der Streckenabschnitt wurde nach dem Unfall vom Dienstagabend kurzzeitig gesperrt. Die etwa 200 Reisenden im Zug blieben trotz der Vollbremsung des Lokführers unverletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
Kabarettistin Monika Gruber ist Kult. Karten für ihre Touren sind blitzschnell ausverkauft. Fans tun alles für die begehrte Ware - und werden übel abgezockt. Die …
Monika Gruber stinksauer: So fies werden meine Fans abgezockt
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt

Kommentare