Von Regionalexpress erfasst: Gleisarbeiter stirbt

Nürnberg  - Ein Gleisarbeiter ist an der Bahnstrecke Nürnberg-Fürth von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden.

Der 33-Jährige war als Sicherungsposten eingesetzt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Als er entlang der Bahnlinie zu seinem Fahrzeug lief, geriet er offensichtlich aus Unachtsamkeit zu nahe an die Schienen.

Ein Regionalexpress auf dem Weg von Nürnberg nach Würzburg erfasste den Mann von hinten. Der Streckenabschnitt wurde nach dem Unfall vom Dienstagabend kurzzeitig gesperrt. Die etwa 200 Reisenden im Zug blieben trotz der Vollbremsung des Lokführers unverletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ehepaar wurde vermutlich auf seinem Anwesen eingemauert - ist der besorgte Sohn der Täter?
Seit einem Monat wurde das Ehepaar aus Schnaittach nicht mehr gesehen. Nach einigen Widersprüchen stehen nun der Sohn und dessen Frau unter Verdacht.
Ehepaar wurde vermutlich auf seinem Anwesen eingemauert - ist der besorgte Sohn der Täter?
Große Lawinengefahr in den Alpen auch am Dienstag
Am Sonntag kam es zu drei gefährlichen Lawinenabgängen. Ein 30-Jähriger erlag infolgedessen seinen Verletzungen. Am Montag herrscht weiter große Lawinengefahr in den …
Große Lawinengefahr in den Alpen auch am Dienstag
Polizei in Mittelfranken warnt vor flüchtigem Psychiatriepatienten
Die Polizei in Mittelfranken hat die Bevölkerung vor einem flüchtigen Psychiatriepatienten gewarnt. Der vermisste 47-Jährige sei wegen einer schweren Straftat verurteilt …
Polizei in Mittelfranken warnt vor flüchtigem Psychiatriepatienten
Wetterchaos in München und Umland: Schnee, Regen, Sturm - und am Mittwoch Frühling
Der deutsche Wetterdienst warnte am Montagmorgen vor überfrierender Nässe und Glatteis in München und den angrenzenden Landkreisen. Das Chaos war perfekt - und geht …
Wetterchaos in München und Umland: Schnee, Regen, Sturm - und am Mittwoch Frühling

Kommentare