Reichenberg: Flüchtiger Ehemann geschnappt

Reichenberg - Nach dem Mord an einer 77-Jährigen hat die Polizei jetzt den dringend tatverdächtigen Ehemann der Rentnerin geschnappt. Der Mann (71) wird derzeit vernommen.   

Lesen Sie auch:

Frauenleiche entdeckt - Polizei vermutet Verbrechen

Nach dem gewaltsamem Tod einer Rentnerin, die am Samstagabend in ihrer Wohnung in Reichenberg (Kreis Würzburg) entdeckt wurde, hat die Polizei den tatverdächtigen Ehemann am Montagabend in Grünenbach (Kreis Lindau) festgenommen. Anschließend wurde der Mann von der Polizei vernommen. Ob er die Tat eingeräumt hat, ist bisher nicht bekannt.

Beamte hatten zuvor den Mercedes des 71-jährigen Rentners entdeckt. Als er um 18.30 Uhr zusammen mit seinem Hund aus einem Haus kam, schlug die Polizei zu. Eine Obduktion der Leiche bestätigte unterdessen, dass die Rentnerin ihren schweren Kopf- und Bauchverletzungen erlag. Der genaue Ablauf des Gewaltverbrechens ist noch unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pony-Herde hat ungewöhnliche Fluchthelfer
Zehn Ponys konnten am Donnerstag ausbüxen, dabei hatten sie ungewöhnliche Fluchthelfer. Nach einigen Stunden Freiheit kehrten sie dann doch wieder zurück. 
Pony-Herde hat ungewöhnliche Fluchthelfer
Hunderte Ecstasy-Tabletten gefunden
Hunderte Ecstasy-Tabletten haben Zollfahnder in Straubing gefunden. Die Drogendealer wählten für die Pillen ein ungewöhnliches Versteck. 
Hunderte Ecstasy-Tabletten gefunden
Fast 500 Kilo geschmuggelten Shisha-Tabak gefunden
Bei einer Routinekontrolle stellten Zöllner fast eine halbe Tonne Shisha-Tabak sicher. Der Schmuggler sitzt nun wegen eines weiteren Delikts in Untersuchungshaft. 
Fast 500 Kilo geschmuggelten Shisha-Tabak gefunden
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Den Urlaub der Mutter hat ein 17-Jähriger im schwäbischen Dillingen für eine unerlaubte Spritztour mit ihrem Auto genutzt. Weit kam er nicht:
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto

Kommentare