+
Am 2. Januar 2006 war die Eislaufhalle in Bad Reichenhall unter der Last der Schneemassen zusammengebrochen.

Vom 2. Januar 2006

Bad Reichenhall gedenkt der Toten des Eishallenunglücks

Bad Reichenhall - Vor zehn Jahren stürzte die Eislaufhalle ein, zum Jahrestag haben Bad Reichenhaller Bürger nun der 15 Toten des Unglücks gedacht.

Wie die Polizei in Bayern mitteilte, trafen sich am Samstag genau um 15.54 Uhr - der Uhrzeit des Einsturzes - etwa 70 Angehörige am Mahnmal am ehemaligen Standort der Halle. Für einige Minuten läuteten alle Kirchenglocken. Anschließend kamen Bürger und Abordnungen der örtlichen Vereine zu einem ökumenischen Gottesdienst zusammen.

Am 2. Januar 2006 war die Eislaufhalle in Bad Reichenhall unter der Last der Schneemassen zusammengebrochen. 15 Menschen starben, darunter zwölf Kinder. 34 wurden verletzt. Nach dem Einsturz wurde bekannt, dass es sich bei der Halle um einen Schwarzbau gehandelt hatte. Die Klärung der Schuldfrage zog sich über mehrere Jahre hin.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

30 Touristen randalieren in Nürnberg
Nürnberg - Diese Gäste waren nicht gern gesehen: Eine Gruppe von etwa 30 Touristen hat am Wochenende in der Nürnberger Innenstadt für Krawall gesorgt.
30 Touristen randalieren in Nürnberg
Sieben Menschen bei Wohnungsbrand verletzt
Helmbrechts - Bei einem Brand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sieben Menschen teils schwer verletzt worden, eine 34-Jährige sogar lebensgefährlich.
Sieben Menschen bei Wohnungsbrand verletzt
Tierschützer zünden Rauchbombe und springen in Delfinbecken
Nürnberg - Eine Rauchbombe während der Show und Protestplakate im Delfin-Becken: Tierschutz-Aktivisten haben im Nürnberger Tiergarten für Aufregung gesorgt.
Tierschützer zünden Rauchbombe und springen in Delfinbecken
380.000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand
Aichach - Von einem Werkzeugschuppen aus hat ein Feuer im schwäbischen Aichach auf ein Wohnhaus übergegriffen und einen Schaden von rund 380.000 Euro verursacht.
380.000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand

Kommentare