+
Am Rettungstau wurde der 59-Jährige ins Tal geflogen.

Mann stürzt beim Wandern 15 Meter in die Tiefe

Bad Reichenhall - Ein 59 Jahre alter Freilassinger ist am Pfingstsonntag beim Wandern oberhalb der Bartlmahd 15 Meter in die Tiefe gestürzt. Dabei zog er sich schwere Kopfverletzungen zu.

Beim Abstieg war der Freilassinger gegen 14.30 Uhr beim Überqueren einer steilen Rinne in 1.516 Metern Höhe ausgerutscht und etwa 15 Meter abgestürzt. 

Seine 24 Jahre alte Tochter und zwei weitere Bergsteiger leisteten sofort Erste Hilfe, bis die Bergwachten Bad Reichenhall und Teisendorf-Anger sowie der Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ eintrafen.

Der Mann hatte sich an einem Felsvorsprung so schwer am Kopf verletzt, dass ihn die Bergwacht in einem Luftrettungssack per Rettungstau ins Tal fliegen musste. Danach wurde er mit dem Hubschrauber weiter ins Klinikum Traunstein eingeliefert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ich mache mir sehr große Sorgen um meine Eltern“ - sprach hier ein Mörder?
Seit einem Monat wurde das Ehepaar aus Schnaittach nicht mehr gesehen. Nach einigen Widersprüchen stehen nun der Sohn und dessen Frau unter Verdacht.
„Ich mache mir sehr große Sorgen um meine Eltern“ - sprach hier ein Mörder?
Verhängnisvoller Unfall: Bayer (45) stirbt auf seinem Balkon
Von einer „Verkettung unglücklicher Umstände“, die zum Tode eines 45-Jährigen führte, spricht die Kripo. 
Verhängnisvoller Unfall: Bayer (45) stirbt auf seinem Balkon
Niederbayer lernt Frauen über Dating-App „Lovoo“ kennen - und soll beide am selben Tag vergewaltigt haben
Was als Flirt begann endete für zwei Frauen in einem Martyrium: Ein 34-Jähriger soll sie missbraucht haben. 
Niederbayer lernt Frauen über Dating-App „Lovoo“ kennen - und soll beide am selben Tag vergewaltigt haben
Wetterchaos in München und Umland: Erst Schnee und Glätte, am Mittwoch Frühling
Der deutsche Wetterdienst warnte am Montagmorgen vor überfrierender Nässe und Glatteis in München und den angrenzenden Landkreisen. Das Chaos war perfekt - und geht …
Wetterchaos in München und Umland: Erst Schnee und Glätte, am Mittwoch Frühling

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion