+
Bagger arbeiten vor der eingestürzten Eissporthalle in Bad Reichenhall.

Eishallen -Drama von Reichenhall : Neuer Prozess

Traunstein - Vier Jahre nach dem Drama in Bad Reichenhall wird der Fall um den Einsturz der Eishalle erneut aufgerollt: Das Bundesgericht verhandelt jetzt über die Revisionsänträge.

Auch vier Jahre nach dem verheerenden Einsturz der Eissporthalle von Bad Reichenhall ist der Fall juristisch nicht vom Tisch. Der Bundesgerichtshof ( BGH ) wird sich am 12. Januar 2010 mit mindestens einem der Revisionsanträge gegen die Urteile des Traunsteiner Landgerichts befassen. Dies teilte der BGH in Karlsruhe mit.

Lesen Sie auch dazu

Stadt und Angehörige einigen sich: Denkmal für Opfer

Am 2. Januar 2006 waren beim Einsturz der Halle 15 überwiegend junge Menschen ums Leben gekommen. Die Traunsteiner Richter verurteilten vor einem Jahr den Konstrukteur des Hallendachs wegen fahrlässiger Tötung zu eineinhalb Jahren Haft auf Bewährung. Ein Architekt und ein Gutachter wurden freigesprochen.

Der Verteidiger legte gegen die Verurteilung seines Mandanten ebenso Revision ein wie die Staatsanwaltschaft gegen den Freispruch des Gutachters. Am heutigen Freitag war zunächst unklar, ob die Karlsruher Richter die Revisionsanträge miteinander verbunden haben und damit gleichzeitig über deren Erfolgsaussichten verhandeln. Der Verteidiger des einzigen in erster Instanz Verurteilten, Harald Baumgärtl , schloss nicht aus, dass seine Revision von den Karlsruher Richtern verworfen worden sein könnte. Dann würde am 12. Januar lediglich die Revision der Anklagebehörde auf der Tagesordnung stehen.

Der BGH hat bei Revisionsanträgen drei Möglichkeiten: Er kann sie mit oder ohne mündliche Verhandlung verwerfen, dann wären die Urteile rechtskräftig. Er kann die Urteile aber auch aufheben und den Fall zur Neuverhandlung an eine andere Kammer des zuständigen Landgerichts oder ein anderes Landgericht zurückverweisen. Dritte Möglichkeit: Die fünf Berufsrichter des Senats können die angefochtenen Urteile selbst abändern, sollte die Vorinstanz aus der mündlichen Verhandlung die falschen Schlüsse gezogen haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Zelte weggefegt! Pfadfinder haben Riesen-Glück - S-Bahn-Chaos
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Zelte weggefegt! Pfadfinder haben Riesen-Glück - S-Bahn-Chaos
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Bis zum Ferienende wird die Autobahnpolizei verstärkt darauf achten, dass bei Unfällen auf Bayerns Autobahnen sofort eine Rettungsgasse gebildet wird. Wer sich nicht …
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Das heftige Unwetter über Bayern hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Für das Chiemsee-Summer-Festival bedeutet es sogar das vorzeitige Aus. Die Polizei zieht …
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
Am Freitagabend ist ein heftiges Unwetter über München hinweggezogen. Die S-Bahn musste wegen umgefallener Bäume den Verkehr einstellen. Gefährlich kann es in der Nacht …
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur

Kommentare