60 Reifen platt: Würzburger Polizei ermittelt

Würzburg - Kleine Metallplättchen haben sich in die Reifen von 60 Fahrzeugen an der thüringisch-bayerischen Grenze gebohrt. Die Polizei versucht nun herauszufinden, wo die  Plättchen herkommen:

Auf einer Bundesstraße in Thüringen sind innerhalb von zwei Tagen die Reifen von mehr als 60 Fahrzeugen beschädigt worden. Bei Breitungen (Kreis Schmalkalden-Meiningen) hatten sich Anfang der Woche kleine Metallplättchen in die Reifen dutzender Fahrzeuge gebohrt.

Die Polizei in Würzburg geht laut Mitteilung vom Freitag davon aus, dass ein Transporter die Ladung verloren hat. Worum es sich dabei handelt und wer für die zahlreichen platten Reifen verantwortlich ist, war zunächst unklar.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Um einer Kontrolle zu entkommen, lieferte sich ein 37-Jähriger mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Bei der Festnahme entdeckten sie den Grund für die Flucht. 
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut

Kommentare