60 Reifen platt: Würzburger Polizei ermittelt

Würzburg - Kleine Metallplättchen haben sich in die Reifen von 60 Fahrzeugen an der thüringisch-bayerischen Grenze gebohrt. Die Polizei versucht nun herauszufinden, wo die  Plättchen herkommen:

Auf einer Bundesstraße in Thüringen sind innerhalb von zwei Tagen die Reifen von mehr als 60 Fahrzeugen beschädigt worden. Bei Breitungen (Kreis Schmalkalden-Meiningen) hatten sich Anfang der Woche kleine Metallplättchen in die Reifen dutzender Fahrzeuge gebohrt.

Die Polizei in Würzburg geht laut Mitteilung vom Freitag davon aus, dass ein Transporter die Ladung verloren hat. Worum es sich dabei handelt und wer für die zahlreichen platten Reifen verantwortlich ist, war zunächst unklar.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Auf Facebook können es Tausende nicht glauben! 
Was ER mit dem Hochdruckreiniger anstellt, macht alle Bayern fassungslos
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Wieder sind viele Raser der Polizei beim Blitzmarathon ins Netz gegangen - trotz Vorwarnung. Den diesjährigen Rekord hat ein Autofahrer in Niederbayern geknackt.
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg
Im Kampf gegen die um sich greifende Hundehaufen-Plage in städtischen Parks geht die Stadt Nürnberg jetzt in die Offensive.
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Die Eltern sprechen nun in seiner Todesanzeige von „unermesslicher Trauer“.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige

Kommentare