In Niederbayern

Zwei Polen geraten in Streit - dann fallen Schüsse auf offener Straße

  • schließen

In der Nähe einer Tankstelle kam es am Sonntag zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Einer zog eine Pistole. 

Reisbach - Laut Medienberichten vom Bayerischen Rundfunk und der Passauer Neuen Presse, ist es am Sonntagmittag zu Schüssen auf offener Straße gekommen. Gegen 13 Uhr eskalierte der Streit zwischen zwei Polen in Reisbach (Landkreis Dingolfing-Landau). Beide seien laut BR-Informationen betrunken gewesen. 

Dann zog einer beiden Männer, ein 33-Jähriger, eine Pistole und feuerte mehrere Schüsse in Richtung seines Landmannes ab. Dieser wurde schwer verletzt in eine Klinik eingeliefert. Laut PNP soll das Opfer 44 Jahre alt sein. 

Aus Bayern: Eisplatte durchschlägt Autoscheibe - Fahrer überlebt nur mit viel Glück (merkur.de)

Die Polizei konnte den Tatverdächtigen kurze Zeit später festnehmen. Auf Grund seiner Alkoholisierung konnte er noch nicht vernommen werden. 

mag

Meistgelesene Artikel

Vermisste Buben zurück - so wollen sie die vier Tage verbracht haben
Seit Mittwochabend wurden zwei Jungen aus Neuburg an der Donau vermisst. Nun ist das Duo wohlbehalten wieder aufgetaucht. Die Polizei gibt Details der Geschichte der …
Vermisste Buben zurück - so wollen sie die vier Tage verbracht haben
Messer-Attacken in Nürnberg: Spekulationen über Motiv - Polizei hofft auf Zeugin
Nach den Messer-Attacken in Nürnberg hat die Polizei jetzt einen Verdächtigen festgenommen und Details zum mutmaßlichen Täter genannt. Doch vieles ist ungeklärt. 
Messer-Attacken in Nürnberg: Spekulationen über Motiv - Polizei hofft auf Zeugin
Mach‘s gut, Buzei! Bergwachtler-Urgestein stirbt am Nikolaustag - eine ganze Region trauert
Die Bergwacht Freilassing muss von einem Urgestein Abschied nehmen: Hans Putzhammer starb am Nikolaustag. In der Region war er bekannt wie ein bunter Hund.
Mach‘s gut, Buzei! Bergwachtler-Urgestein stirbt am Nikolaustag - eine ganze Region trauert
Ungewöhnlich hohe Menge: Bayerische Fahnder machen Mega-Drogenfund
Die Polizei hat in Mittelfranken rund 90 Kilogramm Haschisch sichergestellt und fünf mutmaßliche Drogenhändler festgenommen.
Ungewöhnlich hohe Menge: Bayerische Fahnder machen Mega-Drogenfund

Kommentare