In Tschechien

Reisebus aus Bayern kollidiert mit Zug

Hluboka nad Vltavou - Ein Reisebus aus Niederbayern ist an einem unbeschrankten Bahnübergang in Tschechien mit einem Zug zusammengestoßen.

Der Unfall ereignete sich bereits am Donnerstag, wie die tschechische Polizei erst am Freitag mitteilte. Der Fahrer und ein Beifahrer seien leicht bis mittelschwer verletzt worden, sagte eine Sprecherin des örtlichen Rettungsdienstes. Weitere Insassen waren zum Unglückszeitpunkt nicht an Bord. Der Reisebus sollte in Tschechien eine Kindergruppe nach einer Radtour abholen. Drei Fahrgäste aus dem Zug wurden ambulant behandelt. Der Sachschaden wird auf über 700 000 Euro geschätzt. Der Hergang des Unfalls bei Hluboka nad Vltavou wird noch ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Bei einem Unfall auf der A7 prallt ein Lkw gegen die Schutzplanke und überschlägt sich. Doch der Lastwagenfahrer hatte Glück im Unglück.
Lkw kommt von Straße ab und überschlägt sich
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab
Die Ermittlungen im Falle des Beziehungsdramas auf einer Autobahnbrücke in Bischbrunn sind abgeschlossen. Der 31-Jährige erstach seine Lebensgefährtin und stürzte sich …
Drama auf Autobahnbrücke: So lief die grausame Tat ab

Kommentare