Das war knapp

Zug reißt Kinderwagen ins Gleis

Karlstadt am Main - Nur wenige Sekunden haben eine Mutter und ihr Kind auf dem Bahnhof in Karlstadt am Main von einer Katastrophe getrennt.

Gerade als die Mutter am Montag ihr Kind auf den Arm genommen hatte, rauschte ein Zug am Bahnsteig vorbei, zog den Kinderwagen vom Bahnsteig ins Gleis und überfuhr ihn.

„Die Mutter und ihr Kind hatten wirklich einen Schutzengel: Ihnen ist nichts passiert“, sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Dienstag in Würzburg. Dabei stand der Kinderwagen sogar hinter dem Sicherheitsstreifen am Gleis - und der Zug war mit 100 Kilometer pro Stunde sogar langsamer unterwegs als erlaubt.

Immer wieder werden an Bahnhöfen Kinderwägen vom Sog durchfahrender Züge mitgerissen. „Der letzte Fall ist gerade mal eine Woche her“, berichtete Franz. Am 10. August hatte in München ebenfalls ein Zug einen leeren Kinderwagen vom Bahnsteig gezogen und überrollt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
Ein 59-jähriger Landwirt ist am Samstag in Neukirchen beim Heiligen Blut (Landkreis Cham) tödlich verunglückt.
59-Jähriger steigt bei Cham in Brunnen - und kehrt nie mehr zurück
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 20 im Landkreis Rottal-Inn ist ein 29-Jähriger ums Leben gekommen.
29-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum und stirbt
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
Augsburg - Der Hauptbahnhof in Augsburg ist am Sonntagmorgen für eine knappe Stunde komplett gesperrt gewesen.
Notfall: Augsburger Hauptbahnhof in der Früh komplett gesperrt
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund

Kommentare