Rekordverdächtig: 26 Kilo Kokain gefunden

München - Die bayerische Polizei hat am Mittwoch den zweitgrößten Kokain-Fund der vergangenen zehn Jahre gemeldet.

Nach Angaben des Landeskriminalamts (LKA) stellten Ingolstädter Fahnder 26 Kilogramm des Rauschgifts auf der Autobahn 9 sicher. Nähere Angaben machte das LKA auch auf Nachfrage zunächst nicht. Ein Sprecher verwies lediglich auf eine Pressekonferenz zu dem Rauschgiftfund, die allerdings erst für diesen Donnerstag angesetzt ist.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Spanner mit Kamera in der Umkleidekabine
Ein Spanner hat in einem Würzburger Schwimmbad versucht, eine Frau in ihrer Umkleidekabine zu filmen. Obwohl der Mann aufflog, konnte er entkommen.
Spanner mit Kamera in der Umkleidekabine
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Der Sturm mit den heftigen Niederschlägen zieht auch am Samstag noch Folgen nach sich. Im Landkreis Passau wurde der Katastrophenalarm ausgerufen.
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus

Kommentare