+
Nach 225 Metern gab Hochseilartist Freddy Nock seinen Weltrekordversuch auf.

Rekordversuch an der Zugspitze abgebrochen

Grainau - Hochseilartist Freddy Nock hat seinen spektakulären Weltrekordversuch an der Zugspitze vorzeitig beendet.

Das Drahtseil der Gletscherbahn sei zu rutschig gewesen, sagte die Sprecherin der Zugspitzbahn, Eva-Maria Greimel. Nock hatte am Samstagnachmittag auf dem 995 Meter langen Seil zum Gipfel der Zugspitze balancieren wollen. Nach 225 Metern gab er auf. An dem mit 2962 Metern höchsten Berg Deutschlands herrschte den ganzen Tag über dichter Nebel.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf

Kommentare