Im Allgäu

Rennradfahrer stirbt bei Abbiegemanöver

Immenstadt - Ein Rennradfahrer hat einem Auto im schwäbischen Landkreis Oberallgäu die Vorfahrt genommen und ist beim folgenden Unfall gestorben.

Der 65-Jährige hatte am Samstag nach Polizeiangaben auf der Kreisstraße bei Immenstadt rechts abbiegen wollen und dabei die Vorfahrt einer 75 Jahre alten Autofahrerin missachtet. Ihr Wagen erfasste den Radfahrer, der seinen Verletzungen noch an der Unfallstelle erlag. Sein Rennrad wurde gegen ein weiteres Auto geschleudert, dessen Fahrer unverletzt blieb. Die 75-jährige Autofahrerin erlitt einen Schock und wurde in die Klinik gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen

Kommentare