+
Aus Hass auf Katzen, die seine Garten verunreinigten, fing ein Rentner in Tiefenbach bei Passau mit einer Falle sieben Tiere ein und ertränkte sie.

Rentner ärgert sich über Katzen - Sieben Tiere ertränkt

Tiefenbach/Passau - In Niederbayern hat ein Rentner in den vergangenen beiden Jahren insgesamt sieben Katzen mit einer Spezialfalle gefangen und ertränkt. Dem Senior waren die Tiere offensichtlich ein Dorn im Auge, weil sie seinen Garten verschmutzt haben!

Nach Polizeiangaben vom Montag gab der 69-Jährige aus Tiefenbach (Landkreis Passau) die Taten zu. Als Grund gab er an, dass die Katzen ihm seinen Garten verunreinigt hätten.

Der Mann hatte die Tiere mit einer Falle eingefangen und dann in einem Wassereimer umgebracht. Er war beobachtet worden, wie er einen Sack mit zwei toten Katzen in einem Wald entsorgte. Die Besitzerin einer getöteten Katze hatte den Mann dann bei der Polizei in Passau angezeigt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Nach Angaben des ADAC ist Bayern das Bundesland mit den meisten Staus in Deutschland. Der Wochentag mit den meisten Satus ist demnach der Freitag.
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 

Kommentare