Rentner attackiert Familie: Frau tot - Sohn überlebt

Roßhaupten/Kempten - Nach einem Streit hat ein Mann in Roßhaupten (Landkreis Ostallgäu) seine Frau in einen Keller gelockt und mit einem Schraubenschlüssel erschlagen.

Anschließend versuchte der 73-Jährige, seinen Sohn durch einen Stromschlag zu töten. Der 36-Jährige überlebte unverletzt, teilte die Polizei am Donnerstag in Kempten mit. Der Rentner hatte sich am Donnerstagvormittag bei der Polizei gemeldet und von seiner Tat berichtet.

Die Beamten entdeckten schließlich in dem Doppelhaus die leblose 70-Jährige. Der Tatverdächtige wurde festgenommen. Nach ersten Erkenntnissen hatten sich die Eheleute aus zunächst ungeklärten Gründen am Mittwochnachmittag gestritten. Danach hatte der Mann seine Ehefrau unter einem Vorwand in den Keller gelockt und getötet.

Als später der Sohn nach Hause kam, erzählte der 73-Jährige, die Mutter sei außer Haus. Der 36-Jährige ging später in die Badewanne und wurde hier von seinem Vater attackiert. Der Rentner warf einen Fön in das Wasser. Weil dadurch eine Sicherung raussprang, überlebte der Mann unverletzt. Warum der 36-Jährige dann nicht die Polizei rief, war zunächst unklar. Die Leiche der Frau soll am Freitag obduziert werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hitzewelle rollt auf Bayern zu: Amtlichte Warnung vor erhöhten Ozonwerten - das ist zu beachten
Die Meteorologen rechnen mit einer langen Hitzeperiode in ganz Deutschland. Auch den Freistaat wird es treffen! Alle aktuellen Wetter-Prognosen im News-Ticker. 
Hitzewelle rollt auf Bayern zu: Amtlichte Warnung vor erhöhten Ozonwerten - das ist zu beachten
59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Sie wollte sich nur die Schuhe zubinden, doch dabei stürzte sie in den Tod. Die Rettungskräfte konnten der 59-Jährigen am Röthsteig im Steinernen Meer (Landkreis …
59-Jährige stürzt in bayerischen Alpen in den Tod - Angehörige helfen bei der Bergung
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Die querschnittsgelähmte Frau überquerte gerade einen Zebrastreifen, als sie ein Auto umfuhr. Sie blieb verletzt liegen, das Auto bretterte unerkannt weiter.
Auf Zebrastreifen: Unbekannter fährt Rollstuhlfahrerin um - und lässt sie verletzt liegen
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt
Weil er das Ende eines Staus nicht rechtzeitig bemerkte, ist der Fahrer eines Kleintransporters in Niederbayern tödlich verunglückt.
Auf A3: Fahrer von Kleintransporter übersieht Stauende - und stirbt

Kommentare