Rentner attackiert Familie: Frau tot - Sohn überlebt

Roßhaupten/Kempten - Nach einem Streit hat ein Mann in Roßhaupten (Landkreis Ostallgäu) seine Frau in einen Keller gelockt und mit einem Schraubenschlüssel erschlagen.

Anschließend versuchte der 73-Jährige, seinen Sohn durch einen Stromschlag zu töten. Der 36-Jährige überlebte unverletzt, teilte die Polizei am Donnerstag in Kempten mit. Der Rentner hatte sich am Donnerstagvormittag bei der Polizei gemeldet und von seiner Tat berichtet.

Die Beamten entdeckten schließlich in dem Doppelhaus die leblose 70-Jährige. Der Tatverdächtige wurde festgenommen. Nach ersten Erkenntnissen hatten sich die Eheleute aus zunächst ungeklärten Gründen am Mittwochnachmittag gestritten. Danach hatte der Mann seine Ehefrau unter einem Vorwand in den Keller gelockt und getötet.

Als später der Sohn nach Hause kam, erzählte der 73-Jährige, die Mutter sei außer Haus. Der 36-Jährige ging später in die Badewanne und wurde hier von seinem Vater attackiert. Der Rentner warf einen Fön in das Wasser. Weil dadurch eine Sicherung raussprang, überlebte der Mann unverletzt. Warum der 36-Jährige dann nicht die Polizei rief, war zunächst unklar. Die Leiche der Frau soll am Freitag obduziert werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare