+
Der besorgte Mann gab seine EC-Karte samt PIN heraus.

Anrufer gab sich als Rechtsanwalt aus

Rentner von Betrügern aufs Kreuz gelegt

Kissing - Seine Gutgläubigkeit hat einen 70-jährigen Mann aus dem schwäbischen Kissing (Landkreis Aichach-Friedberg) eine ganze Menge Geld gekostet.

Der Rentner bekam einen Anruf von einem Mann, der sich als Rechtsanwalt ausgab und von einer angeblichen Festnahme der Schwiegertochter berichtete. Das berichtete die Polizei am Montag. Um deren Freilassung zu erwirken, müssten 3500 Euro bezahlt werden. Der besorgte Schwiegervater stimmte zu und übergab einem Komplizen des Anrufers seine EC-Karte mitsamt zugehöriger PIN. Nach einem klärenden Gespräch mit der Schwiegertochter ließ der Geschädigte die EC-Karte zwar sperren, die 3500 Euro waren allerdings bereits abgehoben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Pfadfinder haben Riesen-Glück - Schnee auf Zugspitze
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Pfadfinder haben Riesen-Glück - Schnee auf Zugspitze
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Der Sturm mit den heftigen Niederschlägen zieht auch am Samstag noch Folgen nach sich. Im Landkreis Passau wurde der Katastrophenalarm ausgerufen.
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Bis zum Ferienende wird die Autobahnpolizei verstärkt darauf achten, dass bei Unfällen auf Bayerns Autobahnen sofort eine Rettungsgasse gebildet wird. Wer sich nicht …
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Das heftige Unwetter über Bayern hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Für das Chiemsee-Summer-Festival bedeutet es sogar das vorzeitige Aus. Die Polizei zieht …
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt

Kommentare